Einführung der Europäischen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU (neu)

Am 19. Juli 2016 trat die neue Druckgeräterichtlinie (DGRL) 2014/68/EU in Kraft. Die neue Richtlinie löst die alte Europäische Druckgeräterichtlinie 97/23/EG (engl. Pressure Equipment Directive, PED) ab. Die „neue“ DGRL wurde an das NLF (New Legislative Framework) angepasst. Das NLF wurde 2008 von der EU verabschiedet und schafft einen einheitlichen Rechtsrahmen für die Marktüberwachung von Produkten, die den europäischen Harmonisierungsrichtlinien unterliegen. Alle Änderungen, die sich durch die Einführung ergeben, müssen von den Druckgeräteherstellern bis zu dem Stichtag umgesetzt sein. Die Richtlinie regelt die Entwicklung und Herstellung von Druckgeräten (Druckbehälter, Rohrleitungen, Dampfkessel etc.), und erweitert die Definition des Begriffes des Herstellers.