Wer gut sieht, fährt sicherer

Der VdTÜV beteiligt sich auch 2010 wieder an der Sehtest-Kampagne des Kuratoriums Gutes Sehen. 3.500 Augenoptiker bieten bundesweit kostenlose Seh-Checks an. Schließlich ist die korrekte Sehkraft ein ganz wesentlicher Faktor, um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.
Gutes Sehen ist im Straßenverkehr unerlässlich. Das gilt insbesondere im Herbst. Der VdTÜV beteiligt sich nun erneut an einer kostenlosen Seh-Check-Aktion.
Gutes Sehen ist im Straßenverkehr unerlässlich. Das gilt insbesondere im Herbst. Der VdTÜV beteiligt sich nun erneut an einer kostenlosen Seh-Check-Aktion.

Am 23. September ist Herbstanfang! Das Wetter wird zusehends nass und grau, die Autos werden winterfest gemacht. Doch wie sieht es mit den Fahrern aus? Sehschwächen stellen gerade in der dunklen Jahreszeit eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle dar. Deshalb ruft das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) gemeinsam mit der Deutschen Post DHL und dem Verband der TÜV zu regelmäßigen Sehtests auf. So laden im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne vom 23. September bis Ende November 2010 mehr als 3.500 Augenoptiker deutschlandweit zum kostenlosen Sehtest ein. Schirmherr der Aktion ist der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Dr. Peter Ramsauer.

Warnsignal

Die Menschen tun sich oft schwer damit, Schwächen einzugestehen – gerade im Straßenverkehr. Oftmals sind es aber gar nicht die eingeschränkten Fahrkünste, die zu schweren Unfällen führen, sondern die mangelnde Sehkraft des Fahrers. Deshalb helfen vier verschiedene Tests im Internet unter www.seh-check.de, einen ersten Selbst-Seh-Check durchzuführen. Hapert es schon hier, ist das ein deutliches Warnsignal, doch einmal beim Augenoptiker oder Augenarzt vorbei zu schauen.

Starke Partner: TÜV und Deutsche Post DHL

Mit dem Verband der TÜV e.V. und Deutsche Post DHL konnte das Kuratorium Gutes Sehen kompetente Unterstützung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gewinnen. Der VdTÜV zeichnet sich durch seine breit gefächerte Kompetenz im Bereich Verkehrssicherheit aus. Denn der Verband und seine Mitglieder kümmern sich nicht nur um die technische Sicherheit von Fahrzeugen, auch im Bereich der Verkehrspsychologie und der modernen Führerscheinprüfung sind sie seit langer Zeit aktiv.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480