VdTÜV-Jahresbericht 2009/2010 steht zum Download bereit

In seinem Jahresbericht gibt der VdTÜV Informationen rund um seine Tätigkeiten. Der aktuelle Bericht steht nun auch zum Download im Internet bereit. Er informiert umfassend über die gesamte Bandbreite des VdTÜV-Engagements für Sicherheit.
Der aktuelle VdTÜV-Jahresbericht steht nun zum Download bereit.
Der aktuelle VdTÜV-Jahresbericht steht nun zum Download bereit.

Der VdTÜV hat seinen aktuellen Jahresbericht veröffentlicht. Dieser steht nun auch im Internet als pdf-Dokument zum Download bereit. Der Jahresbericht gibt einen umfassenden Überblick über die Bandbreite der Tätigkeiten des VdTÜV und seiner Mitglieder. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt des Berichtes auf dem Thema Elektromobilität. Elektrofahrzeuge werden in der Mobilität der Zukunft eine dominierende Rolle spielen. Dabei werden völlig neue Anforderungen an die technische Sicherheit dieser Fahrzeuge gestellt, mit denen der VdTÜV und seine Mitglieder sich schon heute auseinandersetzen und gemeinsam mit allen Beteiligten innovative Lösungen erarbeiten.

Veranstaltungen und Kongresse

Im Berichtszeitraum organisierte der Verband national wie international Fachkongresse und Veranstaltungen, die den TÜV-Sachverständigen und externen Fachleuten als Plattform für den Austausch von Wissen, Erfahrungen und Meinungen rund um Themen der technischen Sicherheit dienten. Dazu zählten der Fit-to Drive Kongress für Verkehrsmediziner und -psychologen und der Sachverständigentag. Große Resonanz fand auch der TÜV Report 2010. Auch hierzu finden sich interessante und umfassende Artikel im Jahresbericht.

Das geschieht mit den Spendengeldern

Die 125-Jahrfeier des VdTÜV vom März 2009 ist im Jahresbericht noch einmal aufgegriffen. Wir zeigen, wie die Spende an die Freie Universität der Großen Seen in Goma im Osten der Demokratischen Republik Kongo verwendet wurde und wie sie ganz konkret eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellt.

Kompetenter Ansprechpartner

Als kompetenter Ansprechpartner steht der VdTÜV der Politik, Wirtschaft und Verbänden in Berlin und Brüssel zur Verfügung, wenn es um Mobilität, den Schutz der Verbraucher und nachhaltige Konzepte technischer Innovationen in der Gesellschaft geht.

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480