TÜV SÜD Rail übernimmt Unternehmen der INGENO Group

Um den Kunden weltweit noch mehr Dienstleistungen anbieten zu können, übernahm TÜV SÜD Rail nun zwei Unternehmen im Begutachtungs- und Engineeringbereich. Die GQS mbH ist Spezialist für Planung und Abnahme von Signalanlagen, die INGENO Europrojekte GmbH plant Stellwerke.
Als weltweiter Dienstleister steht TÜV SÜD Rail den Kunden im Bahnbereich zur Verfügung. Nun verstärkte sich das Unternehmen durch eine Übernahme. (Foto: darknightsky/Fotolia)
Als weltweiter Dienstleister steht TÜV SÜD Rail den Kunden im Bahnbereich zur Verfügung. Nun verstärkte sich das Unternehmen durch eine Übernahme. (Foto: darknightsky/Fotolia)

TÜV SÜD hat den Begutachtungs- und Engineeringbereich der INGENO Group mit Hauptsitz in Brandenburg übernommen. Mit dieser Akquisition stärkt TÜV SÜD weiter seine Rolle als unabhängiger Dienstleister bei Planung, Beratung, Prüfung und Zertifizierung von Bahnprojekten weltweit. Die zur INGENO Group gehörenden Firmen GQS Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsüberwachung mbH und INGENO Europrojekte GmbH sind an sieben Standorten in Deutschland mit insgesamt über 60 Mitarbeitern tätig.

Planung und Abnahme von Signalanlagen

Das Dienstleistungsportfolio der GQS mbH, besteht in erster Linie in der Plan- und Abnahmeprüfung signaltechnischer Anlagen einschließlich elektrotechnischer Ausrüstung und Telekommunikation. Spezialgebiet der INGENO Europrojekte GmbH ist die Planung von Stellwerksanlagen und die Beratung hinsichtlich sämtlicher Ausrüstungstechniken im Eisenbahnbereich. Kunden der beiden Unternehmen sind vornehmlich Eisenbahn-Infrastrukturunternehmen wie die Deutsche Bahn AG und Bahntechnikunternehmen.

Steigerung der Marktanteile

Klaus Bosch, Geschäftsführer von TÜV SÜD Rail, erwartet durch die Erweiterung des Portfolios eine deutliche Steigerung der Marktanteile im Dienstleistungssegment für deutsche und internationale Bahnprojekte: „Mit dem zusätzlichen Know-how der INGENO Group können wir unsere Kunden noch umfassender über den gesamten Lebenszyklus unterstützen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg bei der Akquisition von Bahnprojekten, die immer häufiger nur über alle technischen Gewerke hinweg vergeben werden. Beide Firmen sind somit wichtige Bausteine für weiteres Wachstum und die Stärkung des Geschäftsbereichs Rail in den kommenden Jahren.“

TÜV SÜD Rail berät weltweit

Das gilt ebenfalls für das Auslandsgeschäft. Ob in Abu Dhabi, Südafrika oder der Türkei: Deutsches Expertenwissen ist bei der Realisierung großer Bahnprojekte mehr gefragt denn je. Aktuell ist TÜV SÜD Rail für Bahnprojekte u.a. in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Schweden und Norwegen tätig. Das Unternehmen betreut ebenfalls ausgewählte Projekte in der Türkei, Saudi Arabien, Asien und Südamerika. Das Dienstleistungs-Portfolio von TÜV SÜD Rail richtet sich an Infrastrukturgesellschaften, Eisenbahnverkehrsunternehmen, Zulassungsbehörden und Eisenbahnministerien auf der ganzen Welt. Zu den Kunden gehören aber auch Firmen, die Bahngesellschaften als Bauherren vertreten sowie auch die Lieferindustrie.

Innotrans 2010

Im Rahmen der am Dienstag, 21. September, in Berlin beginnenden INNOTRANS 2010 wird TÜV SÜD den Zusammenschluss der drei Firmen ISV mbH, INGENO Europrojekte GmbH und ECG AG unter der neuen Marke SIGNON bekanntgeben. Damit wird Consulting und Engineering der technischen Ausrüstung für Bahnsysteme unter einer Marke gebündelt.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480