TÜV SÜD lädt zur ersten E-Commerce-Konferenz

Hunderte Internetshops haben die Fachleute von TÜV SÜD bereits geprüft. Nun geben sie ihr Wissen weiter: Auf der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz am 11. November in München informieren sie Shop-Betreiber über die Stolpersteine im Netz.
Online Handel-Shop
©Falko Matte via Fotolia

Online-Shopping ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Umsätze werden über das Netz getätigt. Doch wie gut sind Internet-Shops heute? Wurde aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt? Welche Trends bringt die Zukunft? Diese und zahlreiche andere Fragen werden von Experten und Entscheidern auf der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz am 11. November in München diskutiert.

Tipps für Shop-Betreiber

Mehr Sicherheit und Qualität für Online-Händler – so lautet das Motto der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz. Spezialisten geben Geschäftsführern und -inhaber von Onlineshops praxisnahe Tipps und berichten von ihren Erfahrungen aus der Prüfung von hunderten von Internet-Shops. Sie zeigen auf, über welche Stolpersteine viele Online-Händler immer wieder fallen und wie diese vermieden werden können.

Hacker "packt aus"

Ein anerkannter Experte für digitale Kommunikation informiert darüber, was Online-Händler heute bereits tun können, um die nächsten Entwicklungsstufen des Internets zu bestehen und welche zukünftigen Herausforderungen der Internethandel mit sich bringen kann. Als besonderes Highlight berichtet ein Internet-Hacker darüber, wie einfach Online-Shops zu knacken sind und was Händler tun können, um sich vor Datenklau oder Manipulation zu schützen. Im Anschluss haben die Teilnehmer Gelegenheit, mit den Experten zu diskutieren.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480