TÜV SÜD lädt zur ersten E-Commerce-Konferenz

Hunderte Internetshops haben die Fachleute von TÜV SÜD bereits geprüft. Nun geben sie ihr Wissen weiter: Auf der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz am 11. November in München informieren sie Shop-Betreiber über die Stolpersteine im Netz.
Online Handel-Shop
©Falko Matte via Fotolia

Online-Shopping ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Umsätze werden über das Netz getätigt. Doch wie gut sind Internet-Shops heute? Wurde aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt? Welche Trends bringt die Zukunft? Diese und zahlreiche andere Fragen werden von Experten und Entscheidern auf der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz am 11. November in München diskutiert.

Tipps für Shop-Betreiber

Mehr Sicherheit und Qualität für Online-Händler – so lautet das Motto der ersten TÜV SÜD E-Commerce-Konferenz. Spezialisten geben Geschäftsführern und -inhaber von Onlineshops praxisnahe Tipps und berichten von ihren Erfahrungen aus der Prüfung von hunderten von Internet-Shops. Sie zeigen auf, über welche Stolpersteine viele Online-Händler immer wieder fallen und wie diese vermieden werden können.

Hacker "packt aus"

Ein anerkannter Experte für digitale Kommunikation informiert darüber, was Online-Händler heute bereits tun können, um die nächsten Entwicklungsstufen des Internets zu bestehen und welche zukünftigen Herausforderungen der Internethandel mit sich bringen kann. Als besonderes Highlight berichtet ein Internet-Hacker darüber, wie einfach Online-Shops zu knacken sind und was Händler tun können, um sich vor Datenklau oder Manipulation zu schützen. Im Anschluss haben die Teilnehmer Gelegenheit, mit den Experten zu diskutieren.

schepmannj,4923,5052