TÜV Hessen bringt Technikwissen in die Schule: Kultusministerin Karin Wolff gibt den Startschuss für das Unterrichtsprojekt "TÜV Kids"

Hessens Kultusministerin Karin Wolff gab am 30. März 2007 in der Wiesbadener Hafenschule den Startschuss für die Bildungsinitiative "TÜV Kids". Das vom TÜV Hessen entwickelte und getragene Unterrichtsangebot richtet sich an alle 1.172 Grundschulen in Hessen. Den rund 60.000 Viertklässlern wird im Rahmen des Sachunterrichts eine Doppelstunde Technik angeboten. Dabei bauen die Schülerinnen und Schüler ein Stromprüfgerät. Als Baumaterialien kommen auch Alltagsgegenstände zum Einsatz. Mit Hilfe des Geräts können die Schülerinnen und Schüler ein Gefühl für das Leitungsverhalten unterschiedlicher Gegenstände entwickeln. "Alle Maßnahmen, die bei Schulkindern schon früh Lust und Interesse an Naturwissenschaft und Technik wecken und steigern, begrüße ich nachhaltig. Sehr gerne übernehme ich als Hessische Kultusministerin daher die Schirmherrschaft für TÜV Kids", sagte Karin Wolff.

jnaeumann,2665,2737