VdTÜV

Spielzeugrichtlinie: EU-Kommission spielt mit der Sicherheit

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der Verband der TÜV e.V. warnen vor einer Zunahme gefährlicher Spielzeuge, sollten die Vorschläge der EU-Kommission zur Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie umgesetzt werden. Anlass der Befürchtungen sind die Pläne der Kommission zur ersatzlosen Abschaffung des GS-Zeichens für Spielzeug und den völligen Verzicht auf obligatorische Prüfungen durch neutrale Dritte. Nicht weniger, sondern mehr Skandale wären die Folge.

jnaeumann,2665,2737