Raucherentwöhnung rechnet sich für Unternehmen

Immer mehr Bundesländer setzen in diesen Monaten Nichtraucherschutzgesetze in Kraft, seit September gilt in allen Einrichtungen des Bundes und in öffentlichen Verkehrsmitteln ein Rauchverbot. Auch mehr und mehr Firmen gestalten Ihre Gebäude rauchfrei zum Wohle der Mitarbeiter. TÜV SÜD Life Service bietet mit seinem Arbeitsgebiet Consulting das wirksame Raucherentwöhnungsprogramm „Geschafft! Endlich rauchfrei!“ für die Mitarbeiter von Unternehmen an. Hier angelegtes Geld rentiert sich schnell. Für ein Unternehmen rechnet es sich, in ein Nichtraucherprogramm für seine Mitarbeiter zu investieren. Laut der Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V. (NID) kostet jeder rauchende Mitarbeiter sein Unternehmen rund 1.300 Euro pro Jahr.
Bild: TÜV SÜD AG
Bild: TÜV SÜD AG

Immer mehr Bundesländer setzen in diesen Monaten Nichtraucherschutzgesetze in Kraft, seit September gilt in allen Einrichtungen des Bundes und in öffentlichen Verkehrsmitteln ein Rauchverbot. Auch mehr und mehr Firmen gestalten Ihre Gebäude rauchfrei zum Wohle der Mitarbeiter. TÜV SÜD Life Service bietet mit seinem Arbeitsgebiet Consulting das wirksame Raucherentwöhnungsprogramm „Geschafft! Endlich rauchfrei!“ für die Mitarbeiter von Unternehmen an. Hier angelegtes Geld rentiert sich schnell.

Für ein Unternehmen rechnet es sich, in ein Nichtraucherprogramm für seine Mitarbeiter zu investieren. Laut der Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V. (NID) kostet jeder rauchende Mitarbeiter sein Unternehmen rund 1.300 Euro pro Jahr. Diese Kosten entstehen durch Fehlzeiten am Arbeitsplatz und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Dabei fällt besonders ins Gewicht, dass laut NID Raucher im Durchschnitt 30% häufiger krank sind als Nichtraucher. Hinzu kommen weniger kalkulierbare Kosten wie geringere Produktivität von Rauchern und passiv mitrauchenden Kollegen, außerdem zusätzliche Reinigungsmaßnahmen für verrauchte Büros. „In den meisten Unternehmen findet ein Umdenken statt und viele Büros werden rauchfrei gestaltet, da selbst Passivrauchen nachgewiesenermaßen gesundheitsschädlich ist. Wir unterstützen Unternehmen hierbei und bieten ein komplettes Programm aus einer Hand an“, erklärt Dr. Matthias Starke, fachlicher Leiter bei TÜV SÜD Life Service Consulting.

TÜV SÜD Life Service hilft Unternehmen innerbetriebliche Raucherentwöhnungsprogramme bereit zu stellen. Die erfahrenen Suchtexperten von TÜV SÜD bieten hierfür das komplette Programm von der Vorbereitung über die Organisation bis hin zur Durchführung der Raucherentwöhnung in mehreren Phasen. Beim TÜV SÜD-Programm „Geschafft! Endlich rauchfrei!“ werden die individuellen Ausprägungsgrade der Abhängigkeit bei jedem Teilnehmer geklärt. Es werden bewusste und unbewusste (Rauch-)Motive aufgedeckt und entsprechende Motivationsfaktoren für den Verzicht auf die Zigarette entwickelt. Darüber hinaus werden Anreize geschaffen sich aus eingeschliffenen Reiz-Reaktionsmustern zu befreien, damit der Verzicht des „Glimmstengels“ leichter fällt.

Die Suchtexperten von TÜV SÜD arbeiten hier mit verschiedenen Methoden wie Impulsreferaten, Gruppendiskussionen, Kleingruppenarbeiten oder mit persönlichen Gesprächen. Dabei erhalten die Teilnehmer Tipps für den Alltag: wie sie beispielsweise mit Rückfällen umgehen oder mit körperlichen Symptomen. Während des sechsmonatigen Programms steht den Teilnehmer auch ein Berater für ein individuelles Telefoncoaching zur Verfügung. Als besonderen Bonus übernimmt TÜV SÜD Life Service die Verhandlungen mit den Krankenkassen, die solche Programme teilweise erstatten.

Weitere Informationen zum Raucherentwöhnungsprogramm gibt Dr. Matthias Starke unter Tel.: 089 / 5190-3305. TÜV SÜD Life Service macht mit dem Arbeitsgebiet „Consulting“ Mitarbeiter und Führungskräfte fit für die Herausforderungen eines immer länger werdenden Arbeitslebens.