GfK-Studie: TÜV SÜD s@fer-shopping ist bekanntestes Gütesiegel

Für das s\@fer-shopping-Siegel von TÜV SÜD schauen die Fachleute dorthin, wo der Endkunde nicht hinsehen kann. Und dass dieser Blick auf Datensicherheit und Benutzerfreundlichkeit lohnt, bescheinigt nun eine Studie: s\@fer-shopping ist das bekannteste Online-Gütesiegel.
Sicherheit im Online-Handel: Das s@fer-shopping-Siegel von TÜV SÜD ist laut Studie bei den Verbrauchern das bekannteste.
Sicherheit im Online-Handel: Das s@fer-shopping-Siegel von TÜV SÜD ist laut Studie bei den Verbrauchern das bekannteste.

Der Handel im Internet boomt. Immer mehr Einkäufe werden über Online-Shops getätigt. Doch leider erschweren Datenmissbrauch, Falsch-Lieferungen und komplizierte Seiten-Navigationen das Leben der Kunden. Mit dem Gütesiegel s@fer-shopping zertifiziert TÜV SÜD nun seit zehn Jahren seriöse Anbieter im Internet. Und das mit Erfolg: Das Siegel des Premiumanbieters ist laut einer Befragung der Gesellschaft für Konsumgüter (GfK) das bekannteste unter den Online-Gütesiegeln.

GfK befragt 440 E-Commerce-Nutzer

Im Herbst 2010 hat die GfK im Rahmen des Süddeutschen Verbrauchermonitors 440 E-Commerce-Nutzer unter anderem zu Gütesiegeln für den Online-Handel befragt. Etwa zwei Drittel der Befragten gaben an, Online-Gütesiegel zu kennen oder zumindest schon einmal davon gehört zu haben. Von diesen kennen 65 Prozent das TÜV SÜD s@fer-shopping Siegel. Andere Prüfzeichen waren dagegen nur bei etwa der Hälfte oder noch weniger E-Commerce Nutzern bekannt. Die Studie der GfK zeigt weiterhin, dass Gütesiegel bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle spielen: So kaufen 15 Prozent der Befragten nur bei zertifizierten Online-Händlern, während dies bei weiteren 62 Prozent zumindest eines unter mehreren Entscheidungskriterien ist.

Liste der zertifizierten Websites

Ob ein Shop tatsächlich zertifiziert ist, sollte im Zweifel bei den jeweiligen Gütesiegel-Anbietern überprüft werden. Auf Websites wie www.safer-shopping.de sind die zertifizierten Online-Shops aufgeführt.

Startschuss fiel 2001

Die Fachleute von TÜV SÜD erkannten die Bedeutung von Online-Shop Zertifizierungen schon früh. Das bekannte Gütesiegel s@fer-shopping feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen. 2001 starteten die Experten von TÜV SÜD das einheitliche Prüfkonzept. Neben der Daten- und Systemsicherheit, dem Datenschutz und den Prozessen des Anbieters überprüfen die Fachleute dabei auch die Handhabbarkeit des Shops: Findet sich der Online-Kunde einfach zurecht und lassen sich gewünschte Ziele leicht ansteuern? Oder hat selbst ein routinierter Surfer Schwierigkeiten, seine Bestellung aufzugeben?

Besuch vor Ort

Um das s@fer-shopping Prüfzeichen zu erhalten, muss ein Online-Händler technisch und organisatorisch zuverlässig sein sowie den hohen Ansprüchen an Qualität und Sicherheit des TÜV SÜD gerecht werden. Dies überprüfen die TÜV SÜD-Experten auch bei einem Besuch vor Ort. Rainer Seidlitz, Leiter Strategische Geschäftseinheit IT & Internet TÜV SÜD Management Service GmbH erklärt: „Nur so können wir herausfinden, wie bei einem Anbieter mit den Daten umgegangen wird und wie jeder einzelne Mitarbeiter diesbezüglich geschult ist. Zudem haben Mitarbeiter oft Zugriff auf Daten, die sie gar nicht benötigen. Meiner Meinung nach sind das häufig unbedachte Schwachstellen. Wir schauen also dort hin, wo der Endkunde keine Möglichkeit hat hinzusehen und prüfen, ob das Unternehmen wirklich in der Lage ist, die versprochenen Leistungen zu erbringen.“

Lösungen

Werden Anforderungen nicht erfüllt, unterstützen die Experten von TÜV SÜD das Unternehmen noch während der Prüfphase mit Lösungsvorschlägen für die Beseitigung der Mängel. Die Kosten und Dauer einer Zertifizierung mit dem s@fer-shopping Gütesiegel hängen dabei von der Größe und Komplexität des Online-Shops ab.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480