Gesundheitsrisiko Küche: Was können Sie gegen die Entstehung von Keimen tun?

Gerade auf Schneidebrettern, auf Schwämmen oder auf mehrfach benutztem Besteck können sich schnell Bakterien sammeln, die zu einem Gesundheitsrisiko führen können. Infektionen, die durch die Nahrung übertragen werden, zählen zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen, laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die TÜV-Lebensmittelexperten geben Tipps für die Hygiene in der Küche.
Lebensmittel Küche Essen Verbraucher Ratgeber © jillchen - Fotolia.com
Lebensmittel-Hygiene in der Küche beachten (© jillchen - Fotolia.com)

Um gesund zu bleiben, sollten einige Hygiene-Regeln im Umgang mit Lebensmitteln beachtet werden. Hier eine Checkliste der zehn wichtigsten Regeln:

  • Schneidebretter, Spülbecken, Arbeitsflächen nach dem Gebrauch nicht nur mit Wasser abspülen, sondern gründlich mit warmen Wasser und Spülmittel reinigen – gerade, wenn darauf Fleisch geschnitten wurde.

  • Schwämme und Spüllappen am besten regelmäßig auskochen (mindestens 60 Grad Celsius) oder ersetzen, da sich darin schnell Keime ansammeln können.

  • Geschirrtücher sollten immer gut trocknen. Am besten werden sie einmal pro Woche ausgetauscht.

  • Kühlschränke sollten einmal im Monat geputzt werden. Gerade im Kondenswasser an der Kühlschrankrückwand sammeln sich Keime.

  • Besteck, das mit rohem Fleisch in Berührung gekommen ist, immer sofort heiß abwaschen. Das Besteck nicht weiter für andere Lebensmittel benutzen.

  • Problematisch wird es, wenn Fleisch über Nacht bei Raumtemperatur aufgetaut wird. Im Tauwasser können sich Salmonellen befinden. Besser ist es, das Fleisch im Kühlschrank aufzutauen oder das Auftauprogramm der Mikrowelle zu nutzen.

  • Hände und Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Kontakt gekommen sind immer gründlich reinigen – vor allem bei Fleischkontakt.

  • Beim Einkaufen darauf achten, leicht verderbliche Lebensmittel zum Schluss zu besorgen und schnell wieder in den Kühlschrank zu legen.

  • Tiramisu und andere Speisen, die rohe Eier enthalten, sollten schnell aufgegessen und auch bei guter Kühlung nur wenige Stunden aufgehoben werden.