Erstes VdTÜV-Forum Kerntechnik: Erfolgreicher Start einer neuen Veranstaltungsreihe

Unter dem Titel „VdTÜV-Forum Kerntechnik“ haben die im VdTÜV vertretenen kerntechnischen Komplettanbieter eine neu konzipierte Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Die erste, dem Generalthema „Aktuelle Aspekte im Aufsichts- und Genehmigungsverfahren“ gewidmete Forums-Veranstaltung fand am 25. und 26. Februar 2008 in Berlin statt. Teilgenommen haben ca. 180 Personen aus dem Kreis der Bundes- und Landesbehörden, Betreiber, Hersteller und Sachverständigenorganisationen.
Dr. Guido Rettig bei der Eröffnung
Dr. Guido Rettig bei der Eröffnung des VdTÜV-Forums Kerntechnik

Berlin, 26. Februar 2008. Unter dem Titel „VdTÜV-Forum Kerntechnik“ haben die im VdTÜV vertretenen kerntechnischen Komplettanbieter eine neu konzipierte Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Die erste, dem Generalthema „Aktuelle Aspekte im Aufsichts- und Genehmigungsverfahren“ gewidmete Forums-Veranstaltung fand am 25. und 26. Februar 2008 in Berlin statt. Teilgenommen haben ca. 180 Personen aus dem Kreis der Bundes- und Landesbehörden, Betreiber, Hersteller und Sachverständigenorganisationen.

Aufgegriffen wurden auf der Tagung sowohl fachspezifische Themen wie auch Fragestellungen übergeordneter Art. Im Focus der fachspezifischen Themen standen insbesondere aktuelle Erfahrungen aus dem Betrieb der Kernkraftwerke, Einsatz digitaler Leittechnik im Reaktorschutz sowie Alterungsmanagement. Als Fragestellungen übergeordneter Art wurden u. a. die Rolle der TÜV-Organisationen im Aufsichts- und Genehmigungsverfahren oder mögliche Auswirkungen der z.Z. in Vorbereitung befindlichen kerntechnischen Anlagensicherheitsverordnung im Aufsichts- und Genehmigungsverfahren aufgegriffen.

In einem interessanten und auffälligen Kontrast zueinander standen der Vortrag „Zukunft der Kerntechnik im Blickfeld Klimaschutz“ des als Keynote-Speaker geladenen PStS Michael Müller/BMU sowie der Vortrag „Zukunft in Deutschland – was passiert die nächsten 10 Jahre?“ von Herrn Lars Thomsen/future matters™ – Büro für Innovation und Zukunftsforschung. Beide Herren betonen die Notwendigkeit zum Verlassen eingefahrener Wege auf dem Sektor Energieerzeugung und –nutzung; sie präferieren zur Erreichung des angestrebten Ziels aber völlig unterschiedliche Herangehensweisen und setzen sehr unterschiedliche Prioritäten.

Das Veranstaltungskonzept und die Themenwahl stießen auf eine überaus positive Resonanz bei den Veranstaltungsteilnehmern.

Das VdTÜV Forum Kerntechnik wird im jährlichen Rhythmus fortgeführt. Als Termin der 2. Forums-Veranstaltung wurde der 16. und 17. März 2009 bekannt gegeben. Tagungsort wird wieder Berlin sein.

Die Vorträge des 1. VdTÜV Forums Kerntechnik liegen den Veranstaltungsteilnehmern auf CD-ROM vor (mit Ausnahme der aktualisierten Fassung des Vortrags „Qualifikation digitaler Leittechnik für den Einsatz im Sicherheitssystem von Kernkraftwerken … “ sowie des Vortrags „Zuverlässigkeit auch eine Frage der Kommunikation?“, die nachgereicht wurden und für einen begrenzten Zeitraum von ca. einem Vierteljahr, gerechnet vom Veranstaltungstermin an entweder über die u. a. Links von der VdTÜV-Homepage oder von der Homepage der TÜV NORD SysTec GmbH & Co. KG abrufbar sind).

Ergänzend macht der VdTÜV über die u. a. Links auch die als Statement zum RSK-Workshop „Anforderungen an rechnerbasierte Sicherheitsleittechnik für den Einsatz in der höchsten Sicherheitskategorie in deutschen Kernkraftwerken“ am 18./19.02.2008 eingebrachte „Stellungnahme des VdTÜV zu den erforderlichen Vorsorgemaßnahmen gegen systematisches Versagen in der digitalen Sicherheitsleittechnik von kerntechnischen Anlagen“ für einen begrenzten Zeitraum zugänglich.

staudth,5408,5551