Der VdTÜV ist in Bewegung!

Der VdTÜV bewegt sich - dies ist unser erklärtes Motto im Jahr 2007. „Bedenke, dass nichts existiert, das von Dauer ist. Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung!" (Buddha) Getreu diesem Leitmotiv ist der Verband in Bewegung, um sein Dienstleistungsportfolio kontinuierlich auszubauen. In diesem Rahmen gilt es für uns, die bereits eingeführten modernen Kommunikationsinstrumente weiter zu optimieren, um den Nutzern einen klaren Informationsvorsprung zu bieten. Unter dieser Zielvorgabe haben wir auf unserer Homepage unter der Kategorie Themen eine neue Rubrik „Impulse“ eingerichtet. Dort finden Sie spezielle Beiträge, mit denen wir vor aktuellem Themenhintergrund interessante Denkanstöße setzen möchten. Hiermit wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen im politischen Dialog bewegen.
Rainer Gronau
Rainer Gronau

Der VdTÜV bewegt sich - dies ist unser erklärtes Motto im Jahr 2007. „Bedenke, dass nichts existiert, das von Dauer ist. Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung!" (Buddha)

Getreu diesem Leitmotiv ist der Verband in Bewegung, um sein Dienstleistungsportfolio kontinuierlich auszubauen. In diesem Rahmen gilt es für uns, die bereits eingeführten modernen Kommunikationsinstrumente weiter zu optimieren, um den Nutzern einen klaren Informationsvorsprung zu bieten. Unter dieser Zielvorgabe haben wir auf unserer Homepage unter der Kategorie Themen eine neue Rubrik „Impulse“ eingerichtet. Dort finden Sie spezielle Beiträge, mit denen wir vor aktuellem Themenhintergrund interessante Denkanstöße setzen möchten. Hiermit wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen im politischen Dialog bewegen.

Zum anderen sind wir in Bewegung, weil es uns darum geht, Europa im Jahr der deutschen Ratspräsidentschaft engagiert mitzugestalten. Unser erster Beitrag unter der Rubrik „Impulse“ thematisiert sowohl den hohen Druck, den Europa mit seinen deregulierenden Speerspitzen, den sog. „Europäischen Grundfreiheiten“, namentlich der Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit“, auf nationale Marktrahmenbedingungen ausübt, als auch die Kunst, diesen Druck in positive Energie, in zukunftsgerechte Problemlösungsansätze zu transformieren. Es geht für die nationalen Akteure nach unserer Überzeugung darum, die von den Europäischen Grundfreiheiten ausgelösten Flutwellen der Deregulierung mit fachlichem Input angemessen zu kanalisieren, d.h. in tragfähige regulative Reformmodelle ausfließen zu lassen.

Als politische Interessenvertreter unserer Verbandsmitglieder und damit zugleich als aktive Vertreter des gesellschaftlichen Allgemeininteresses an zeitgemäßer technischer Sicherheit, transparentem Verbraucherschutz sowie hoher Dienstleistungs- und Produktqualität, wollen wir auch zukünftig auf gesetzgeberische, zuweilen aber auch privatwirtschaftlich autonom gestaltete Lösungsmodelle hinwirken, die Bewegung nicht nur in nationale, sondern auch europäische Märkte bringen. Wir wollen im Schulterschluss mit gleichberechtigten Stakeholdern unsere mit technischem Sachverstand hinterlegten Positionen gezielt in politische Willenbildungsprozesse einbringen. Zentrale Bedeutung gewinnt insoweit das Aufzeigen nationaler Best-Practice-Beispiele, um zumeist in einem ersten Schritt auf nationaler Ebene, im Anschluss daran aber auch auf europäischer Ebene im fortgesetzten Dialog mit maßgeblichen politischen Entscheidungsträgern aktivierend Zukunftsweisendes zu bewegen. Wir setzen dabei unter Beachtung der Gemeinwohlbelange auf europaweit harmonisierte Märkte mit fairen Wettbewerbsbedingungen!

Neugierig geworden? Dann lassen Sie sich durch unsere Diskussionsbeiträge vielleicht gerne anstoßen und nutzen dazu den Download-Button unter unserer neuen Homepage-Rubrik „Impulse“ in der Kategorie „Themen“. Wir freuen uns, dass Sie mit uns in Bewegung sind. Bleiben Sie uns gewogen!

Ihr Rainer Gronau

Zusatzinformationen