Die Abwrackprämie zeigt ihre Wirkung

Die Zahl der neu zugelassenen Pkw ist im Februar stark angestiegen. Das meldet das Kraftfahrtbundesamt. Beliebt sind vor allem kleinere Fahrzeuge. Die Hersteller von Premium-Autos hatten Probleme, ihre Pkw zu verkaufen.
Endstation Schrottplatz: Die Abwrackprämie zeigt Wirkung, die Neuzulassungen sind im Februar stark angestiegen. (Foto: Joachim S./pixelio)
Endstation Schrottplatz: Die Abwrackprämie zeigt Wirkung, die Neuzulassungen sind im Februar stark angestiegen. (Foto: Joachim S./pixelio)

Nun machen es auch die Zahlen deutlich: Die so genannte Abwrackprämie der Bundesregierung zeigt erste Erfolge. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg gab die Zulassungszahlen für Februar 2009 bekannt. Und die sprechen eine klare Sprache: Gegenüber Februar 2008 verzeichnete die Behörde ein Plus von 50.000 neu zugelassenen Pkw, das entspricht einer Steigerung von 21,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Insgesamt wurden im Februar 277.740 fabrikneue Fahrzeuge zugelassen, zumeist von privaten Haltern (60 Prozent). Vor allem die kleinen Fahrzeuge waren dabei beliebt: Besonders hohe Zuwachsraten gab es bei den Modellen Ford Ka, VW Fox, Hyundai I 10 und beim Fiat Panda.

Bei den Premiumfahrzeugen sieht die Situation hingegen ganz anders aus: Die Oberklasse verzeichnet ein Minus von 28 Prozent bei den Neuzulassungen gegenüber Februar 2008. Der Anteil der deutschen Marken ging auf 55 Prozent zurück. Ford ( + 59 Prozent) und VW ( + 23 Prozent) konnten beim Marktanteil allerdings deutlich zulegen. Bei den Neuzulassungen konnten vor allem asiatische Hersteller punkten: Hyundai legte um 229 Prozent zu, Suzuki um 215 Prozent.

Trübe Aussichten auf dem Nutzfahrzeugmarkt: Hier sanken die Zulassungszahlen massiv. Bei den Lkw gingen die Zulassungen um 31,1 Prozent zurück, bei den Sattelzugmaschinen sogar um 48,2 Prozent.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480