TÜV-Reporte Nutzfahrzeuge

Durchfallquote sinkt um zwei Punkte auf 19 Prozent +++ Bessere Wartung und hohe Prüfdichte zeigen Wirkung +++ Klimaschutz und Digitalisierung erfordern Weiterentwicklung der Hauptuntersuchung +++ TÜV-Verband veröffentlicht Nutzfahrzeug-Report 2019
Nutzfahrzeugreport_2019
TÜV Report Nutzfahrzeuge

TÜV-Report Nutzfahrzeuge 2019: 

Das sind wichtige Ergebnisse des TÜV Report Nutzfahrzeuge, den der Verband der TÜV e.V. veröffentlicht. In die Mängelstatistik flossen knapp eine Million Ergebnisse der gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchung ein. 

Die Gesamtstatistik aller Hauptuntersuchungen ist verglichen mit dem letzten TÜV Report besser geworden, trotz verändertem Mangelbaum und trotz Einführung einer neuen Mängelklasse: die Gefährlichen Mängel.  

Belegt mit Zahlen, schaffen nach fünf Jahren 71,5 Prozent aller bei den TÜV zur HU vorgestellten Nutzfahrzeuge die Überprüfung der Sachverständigen ohne Mängel. 2017 lag diese Zahl noch bei 65,7 Prozent. Auch ist die Zahl der Fahrzeuge, die mit erheblichen Mängeln durchfallen, von 18,8 auf 17,4 Prozent zurückgegangen.

Hier geht es zur Pressemitteilung der aktuellen Ausgabe >>>


TÜV Report Nutzfahrzeuge (Archiv)

Nutzfahrzeuge schneiden beim TÜV besser ab

Fast jedes fünfte in Deutschland zugelassene Nutzfahrzeug (19 Prozent) ist mit erheblichen technischen Mängeln durch die Hauptuntersuchung (HU) gefallen. Das ist das Ergebnis des aktuellen „TÜV Reports Nutzfahrzeuge 2019“. Zum Vergleich: Im TÜV-Report 2017 lag die Durchfallquote von Lastkraftwagen bei der HU noch bei 22 Prozent und 2015 bei 25 Prozent.

Ein Fünftel aller Lkw besteht die Hauptuntersuchung nicht/ VdTÜV veröffentlicht den Nutzfahrzeug-Report 2017

Über 20 Prozent der Lkw fallen mit erheblichen Mängeln durch den TÜV. Probleme bereiten insbesondere ältere Kleintransporter und leichtere Nutzfahrzeuge. Schwere Lkw und Zugmaschinen schneiden besser als der Durchschnitt ab. Das sind wichtige Ergebnisse des TÜV Report Nutzfahrzeuge, den der Verband der TÜV e.V. veröffentlicht. In die Mängelstatistik flossen über eine Million Ergebnisse der gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchung ein.

Gute Wartung lohnt sich! VdTÜV veröffentlicht Mängelstatistik zu Nutzfahrzeugen

Fast 80 % aller Nutzfahrzeuge bestehen die Hauptuntersuchung auf Anhieb, rund 25 % fallen beim TÜV wegen sicherheitsrelevanten Mängeln auf. Das geht aus dem „TÜV-Report Nutzfahrzeuge“ hervor, der vom Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) veröffentlicht wurde. Rund 2,5 Mio. Transporter, Kleintransporter, leichte und schwere Lkw sind in Deutschland zugelassen. Für den Report wurden etwa 1,2 Mio. Hauptuntersuchungen aus den Jahren 2014 und 2013 ausgewertet.

Häufige Wartung lohnt sich! VdTÜV stellt die Mängelstatistiken zu Nutzfahrzeugen und Bussen vor

Eine intensive Wartung von Nutzfahrzeugen und Bussen sorgt für Verkehrssicherheit. Rund 75 Prozent der Lkw und Transporter bestehen die Hauptuntersuchung (HU) ohne Beanstandung oder mit nur leichten Mängeln. Bei Bussen sind es sogar über 80 Prozent. Dies hat eine statistische Auswertung ergeben, die der Verband der TÜV e. V. (VdTÜV) im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorstellte. Einzig bei leichten Nutzfahrzeugen stellten die TÜV-Experten tendenziell mehr erhebliche Mängel fest, die häufig auf eine fehlende regelmäßige Wartung zurückzuführen sind. Die Ergebnisse sind im TÜV Report Nutzfahrzeuge sowie im TÜV Bus-Report veröffentlicht.

Nutzfahrzeuge und Busse: TÜV sorgt für Sicherheit

Das Sicherheitsniveau von Nutzfahrzeugen und Bussen in Deutschland ist hoch. Dafür sorgt das System der unabhängigen und neutralen Hauptuntersuchung (HU). Dabei stellen die Experten große Unterschiede bei der Mängelhäufigkeit zwischen den einzelnen Gewichtsklassen sowie zwischen Nutzfahrzeugen und Bussen fest. Besonders mängelanfällig sind demnach leichte Nutzfahrzeuge und Transporter bis 7,5 Tonnen. Trotz wesentlich höherer Laufleistungen werden bei den schweren Lkw weniger Sicherheitsmängel festgestellt. Am besten schneiden Reise- und Linienbusse ab. Dies ist das Ergebnis der TÜV Nutzfahrzeug- und Busreporte, die heute in Berlin vorgestellt wurden.

TÜV Report Nutzfahrzeuge: Hohe Mängelquoten im Alter

Bereits nach fünf Jahren fiel jedes fünfte Nutzfahrzeug in Deutschland bei der Hauptuntersuchung mit erheblichen sicherheitsrelevanten Mängeln auf. Dadurch konnte die TÜV-Plakette im ersten Anlauf nicht erteilt werden. Knapp die Hälfte der geprüften Fahrzeuge kam ohne Beanstandung durch den TÜV. So lauten wichtige Ergebnisse des TÜV Report Nutzfahrzeuge 2012, den der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) herausgibt. Der Report entstand als Beilage der Fachzeitschrift „VerkehrsRundschau“ im Rahmen der IAA-Nutzfahrzeuge 2012.