VdTÜV Portal

Akkreditierung / Normung / Konformitätsbewertung

Zertifizierung von Produkten, Dienstleistungen und Systemen durch unabhängige Stellen gehört zu den Kernkompetenzen der TÜV-Unternehmen. Zertifizierungen ermöglichen den reibungslosen Ablauf komplexer Prozessketten und schaffen Vertrauen bei Verbrauchern sowie Unternehmen untereinander. Zertifizierungsstellen, die im Rahmen von Konformitätsbewertungsverfahren tätig sind, haben eine Akkreditierung, durch die höchste Qualitätsstandards bei den zertifizierenden Unternehmen gewährleistet werden. Grundlage aller Zertifizierungen sind nationale (DIN-) und internationale (ISO-) Normen.

Positionen

VdTÜV-Position zum Verordnungsentwurf eines europäischen „Cybersecurity Acts“

Europäische Gesetzgebungsinitiative zur Cybersicherheit: Mit einem einheitlichen europäischen Rahmen für die Zertifizierung von IoT-Produkten das Vertrauen in die Sicherheit von Produkten stärken und ein erhöhtes Cybersicherheitsniveau erzielen!

VdTÜV-Position "Innovationen fördern, Werte schützen, Vertrauen schaffen" – Politische Empfehlungen für den 19. Bundestag

Durch die zunehmende Digitalisierung in der Wirtschaft verändern sich Produkte, Dienstleistungen und Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Europaweit harmonisierte Regeln und Anforderungen im Bereich der digitalen Transformation müssen kontinuierlich weiterentwickelt werden, um mit dem technologischen Fortschritt Stand zu halten. Der VdTÜV begleitet diesen Prozess und hat politische Empfehlungen für den 19. Bundestag veröffentlicht.

Gemeinsame Position: Keine nationalen Gebührenordnungen für die Typgenehmigung von Fahrzeugen

Nationale Gebührenordnungen und ein verändertes Auftragsverhältnis sind nicht erforderlich, um die Unabhängigkeit der Technischen Dienste zu gewährleisten. Zwischen den Softwaremanipulationen einzelner Fahrzeughersteller und der Unabhängigkeit der Technischen Dienste besteht kein logischer Zusammenhang.

Aktuelles

VdTÜV-Position zum Cybersecurity Act der EU-Kommission veröffentlicht: „Das Internet der Dinge muss Teil der europäischen Produktregulierung werden!“

Zum Verordnungsentwurf der EU-Kommission zur Zertifizierung im Internet der Dinge (IoT) äußert sich der Geschäftsführer des Verbandes der TÜV e.V. Joachim Bühler: „Die jüngsten Sicherheitslücken in Hardware-Chips, Kinderspielzeug und W-LAN-Routern haben noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig IT-Sicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft ist. Wir brauchen einen Digital-TÜV, der unabhängig sogenannte IoT-Geräte verpflichtend prüft!“ Der von der EU-Kommission vorgeschlagene Cybersecurity Act sei dafür ein Schritt in die richtige Richtung. Der VdTÜV fordert aber Nachbesserung.

VdTÜV-Position zum Verordnungsentwurf eines europäischen „Cybersecurity Acts“

Europäische Gesetzgebungsinitiative zur Cybersicherheit: Mit einem einheitlichen europäischen Rahmen für die Zertifizierung von IoT-Produkten das Vertrauen in die Sicherheit von Produkten stärken und ein erhöhtes Cybersicherheitsniveau erzielen!

Akkreditierung

Die Kompetenz einer Stelle für einzelne Konformitätsbewertungen kann von unabhängigen Akkreditierungsstellen festgestellt werden.

Normung

Normen werden im Konsens aller interessierten Kreise beschlossen.

Konformitätsbewertung

Bestehen für die Eigenschaften und die Beschaffenheit eines Objektes konkrete Anforderungen, kann die Konformität des Objektes ermittelt werden.