SVT Logo 15 mittig

Sachverständigentag

Mobilität der Zukunft – sicher und geprüft

Programm

Montag, den 16. März 2015
 
ab 12:00
Registrierung und Begrüßungssnack
13:00 - 14:00

Ausstellungseröffnung

14:15 - 14:35

Begrüßungen


Moderation: Eve Scheer, Motorsportmoderatorin
Dr.-Ing. Guido Rettig, Präsident des VdTÜV
Stefan Kölbl, Vorstandsvorsitzender DEKRA e. V./DEKRA SE
14:35 - 15:00

Grußwort der Bundesregierung


Norbert Barthle, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
15:00 - 15:45

Impulsvortrag: Vernetzte Mobilität der Zukunft - Herausforderung für Sicherheit, Umwelt- und Verbraucherschutz


Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. (DVR)
15:45 - 16:15
Kaffeepause
16:15 - 17:15

Podiumsdiskussion: Mobilität der Zukunft - verkehrssicherheitspolitische Herausforderungen


Moderation: Prof. Dr. Jürgen Brauckmann, Vorstandsmitglied TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e. V.
Gero Storjohann, MdB, CDU/CSU
Kirsten Lühmann, MdB, SPD
Dr. Valerie Wilms, MdB, Bündnis 90 / Die Grünen
Herbert Behrens, MdB, Die Linke
Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. (DVR)
17:15 - 18:00

Talkrunde: Technische Entwicklungen im Motorsport - Nutzen für sichere Fahrzeugtechnik


Moderation: Eve Scheer, Motorsportmoderatorin
Stefan Mücke, Rennfahrer
Frank Stippler, Rennfahrer, 24h-Sieger und AUDI Werksfahrer
Dr. Wolfgang Ullrich , Audi AG
18:00
Programmende
18:30 - 22:00

Get-together beim Dinner-Buffet

 
Dienstag, den 17. März 2015
 
8:00 - 8:30

Registrierung

8:30 - 14:30

Sektion 1 bis 3 (parallel laufend, Aufteilung in drei Tagungsräume)


Sektion 1: Mensch (Schwerpunkt: Lebenslanges Lernen)
Sektion 2: Fahrzeug (Schwerpunkt: Lebenslange Fahrzeugsicherheit)
Sektion 3: Umwelt (Schwerpunkt: Innovative Antriebstechnologien und autonome Fahrkonzepte)
14:30 - 15:00
Kaffeepause und Zusammenkunft im Plenum
15:00 - 15.20

Daten im Auto: Verbraucherschutz als Kernkompetenz neutraler Sachverständiger


Jürgen Bönninger, FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH
15:20 - 16:00

Zusammenfassung der Sektionen durch die Sektionsleiter und Schlusswort


Moderation: Prof. Dr. Jürgen Brauckmann, Vorstandsmitglied TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e. V.
16:00
Veranstaltungsende
 
Die Sektionen im Einzelnen:
 
 
Sektion 1: Mensch (Schwerpunkt: Lebenslanges Lernen)
 
Sektionsleiter:
Dr. Roland Krause, Leiter der Technischen Prüfstelle beim
DEKRA e. V. Dresden sowie CIECA Vice President, Brüssel
8:30 - 9:00

Mensch und Verkehrssicherheit – Stand und Perspektiven aus Sicht des BMVI


Dr. Frank Albrecht, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
9:00 - 9:30

Reform des Fahrlehrerrechts


Gerhard von Bressensdorf, Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e. V.
9:30 - 10:00

Die Rolle des Sachverständigen in der Fahranfängervorbereitung im 21. Jahrhundert


Mathias Rüdel, TÜV | DEKRA arge tp 21 GbR
10:00 - 10:30
Kaffeepause
10:30 - 11:00

Fahrerassistenzsysteme in der Fahrerlaubnisprüfung


Marcellus Kaup, TÜV SÜD Auto Service GmbH
11:00 - 11:30

Mobilitätsbehinderungen / -einschränkungen - Technik ermöglicht Mobilität - Welche Lösungen sind in der Zukunft denkbar (Was macht die Wissenschaft)?


Andreas Zawatzky, Mobil Center Zawatzky GmbH
11:30 - 12:00

Bewertungen / Erfahrungen aus der Berufskraftfahrerqualifikation


Monika Freber, Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e. V. (BGL)
12:00 - 13:30
Mittagessen
13:30 - 14:00

Gesellschaftliche Veränderung / Mobilität in der Zukunft


Frank Ramowsky, TÜV Rheinland
14:00 - 14:30

Zu entspannte Fahrer? - Probleme teilautomatisierten Fahrens


Prof. Dr. Mark Vollrath, TU Braunschweig
 
Sektion 2: Fahrzeug (Schwerpunkt: Lebenslange Fahrzeugsicherheit)
 
Sektionsleiter:
Dr.-Ing. Thomas Aubel, Executive Vice President Mobility beim TÜV Rheinland und CITA Vice President, Brüssel
8:30 - 9:00

EU-PTI (Verkehrssicherheitspaket), Qualitätsentwicklung bei der Periodical Technical Inspection (PTI)


Dr. Gerd Neumann, DEKRA Automobil GmbH
9:00 - 9:30

Qualitätsentwicklung bei der HU


Viktor Kretzschmann, Verein für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung e. V.
9:30 - 10:00

Exportschlager PTI


Philip Puls, TÜV SÜD Auto Service GmbH
10:00 - 10:30
Kaffeepause
10:30 - 11:00

Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren: Status Quo und Ausblick


Welf Stankowitz, Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR)
11:00 - 11:30

Die Weiterentwicklung der HU am Beispiel der neuen Bremsenprüfung


Hans-Jürgen Mäurer, DEKRA Automobil GmbH
11:30 - 12:00

Mobilität der Zukunft - Verbraucherschutzaspekte


Mechthild Heil, MdB, Verbraucherschutzbeauftragte der CDU / CSU Fraktion
12:00 - 13:30
Mittagessen
13:30 - 14:00

Sicherheitsrelevante Assistenzsysteme am Beispiel e-Call


Rudolf Gerlach, TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH
14:00 - 14:30

Moderne Mobilität und IT-Technik: Automatisiertes Fahren und die Folgen


Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Universität Duisburg-Essen
 
Sektion 3: Umwelt (Schwerpunkt: Innovative Antriebstechnologien und autonome Fahrkonzepte)
 
Sektionsleiter:
Leif-Erik Schulte, Leiter des Technischen Dienstes des TÜV NORD
8:30 - 9:00

Schaufenster Elektromobilität (EMO)


Dr. Veit Steinle, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
9:00 - 9:30

Elektromobilität als Baustein einer emissionsfreien Gesellschaft: Noch Vision oder schon Wirklichkeit?


Joachim Köpf, Renault Nissan Deutschland AG
9:30 - 10:00

Typgenehmigungsverfahren im Fall neuer Techniken (am Beispiel des VW XL1)


Burak Kaya, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG
10:00 - 10:30
Kaffeepause
10:30 - 11:00

Diesel-/Gas-Mischbetrieb


Dr. Stefan Behrning, TÜV Saarland e. V.
11:00 - 11:30

Lärm- und Kraftstoffreduzierung durch "Grüne Reifen"


Axel Vaßen, LANXESS Deutschland GmbH
11:30 - 12:00

Anforderungen und Herausforderungen an die TPs bei Umrüstungen zur elektrischen Reichweitenverlängerung - (zusätzliche Traktionsbatterien)


Julian Zwick, TÜV SÜD Auto Service GmbH
12:00 - 13:30
Mittagessen
13:30 - 14:00

Abgasuntersuchung und Luftqualität


Gerhard Müller, TÜV SÜD Auto Service GmbH
14:00 - 14:30

WLTP (Worldwide Harmonized Light-Vehicles Test Procedure) und RDE (Real Driving Emissions)


Helge Schmidt, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG
 

SVT-Flyer zum Download