Artikel

Thema

Datum

 
 

BASt veröffentlicht MPU-Statistik 2011

2011 gab es zwei Prozent weniger medizinisch-psychologische Untersuchungen (MPU) in Deutschland als das Jahr zuvor. Dieses Ergebnis veröffentlichte die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Den größten Anteil der MPU-Klienten, die ihren Führerschein verloren haben, bilden die erstmalig alkoholauffälligen Kraftfahrer mit 28 Prozent.

TÜV SÜD: Pollen-Staub regelmäßig vom Auto entfernen

Nun sind wieder besonders viele Pollen unterwegs. Das ist ein Problem für die Verkehrssicherheit. Allergiker sollten bei einem akuten Schub besser rechts ranfahren. Alle Autofahrer müssen für klare Sicht sorgen. Und der Fahrzeuglack freut sich über regelmäßige Pflege.

TÜV SÜD gibt Tipps für die sichere Fahrt mit Anhänger

Neue Bodenplatten für den Garten, frische Erde für die Beete, ein Bausatz fürs neue Gerätehaus: Anhänger sind eine prima Alternative für den Transport von schweren oder sperrigen Lasten mit dem normalen Führerschein. Wir geben Tipps, worauf Sie achten müssen.

VdTÜV veranstaltet 5. Fit to Drive-Kongress in Den Haag

Expertengespräch zu den Themen Fahrtüchtigkeit und Verkehrssicherheit: Anfang April treffen sich in Den Haag internationale Fachleute, um unter anderem über die Auswirkungen von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr zu diskutieren. Der VdTÜV organisiert bereits zum fünften Mal den Fit to Drive-Kongress.

Drogen im Straßenverkehr: Gefahren sind oft unterschätzt

Der VdTÜV beschäftigt sich intensiv mit verkehrsmedizinischen und verkehrspsychologischen Fragestellungen. Eine Rolle spielten diese Themen auch auf dem 4. Sachverständigentag im vergangenen März. Deutlich wurde, dass Drogen im Straßenverkehr große Gefahren bergen.

VdTÜV begrüßt Gesetzesentwurf zu Führerscheinerwerb mit 17

Bereits seit einigen Jahren gibt es in den Bundesländern Modellprojekte zum begleiteten Fahren mit 17. Nun hat das Bundeskabinett dem Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums zugestimmt, der eine einheitliche und dauerhafte Regelung hierzu vorsieht. Der VdTÜV begrüßt diesen Schritt.

MPU-Reformen: Fachleute sehen Weiterentwicklung positiv

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) war ein Thema auf dem vergangenen Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar im Januar. Die Fachleute diskutierten dort auch Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Die Fahrerlaubnisexperten der TÜV beteiligen sich aktiv an möglichen Reformen.

Nach 4. Sachverständigentag: Verkehrsexperten ziehen Bilanz

Fazit und Ausblick: Zum Abschluss des erfolgreichen 4. Sachverständigentages am 2. März 2010 moderierte Prof. Dr. Claus Wolff eine Diskussionsrunde der drei Sektionsleiter des Kongresses. Als Gast war zudem DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf dabei.

Ältere Fahrer sind besser als ihr Ruf - Mit freiwilligen Checks die Fahrtüchtigkeit bis ins hohe Alter erhalten

Immer wieder wird der Ruf nach verpflichtenden Fahreignungs-Überprüfungen für Senioren laut. Die Verkehrssicherheitsexperten des VdTÜV halten das für voreilig. Die freiwillige Teilnahme an solchen Tests kann aber durchaus Sinn machen - nicht nur für Ältere.

VdTÜV: Verkehrsteilnehmer sollten alle zwei Jahre zum freiwilligen Sehtest

Volle Sehkraft ist für Verkehrsteilnehmer besonders wichtig. Die meisten Sinneseindrücke kommen über die Augen. Alle zwei Jahre sollte man daher einen Sehcheck machen. Der VdTÜV beteiligt sich nun an einer Aktion, die den freiwilligen Sehtest unterstützt.