Artikel

Thema

Datum

 
 

Standardisierung und Zertifizierung

Die größte Herausforderung für die digital vernetzte Produktion, für die Verkehrsmittel der Zukunft, das Smart Grid wie auch das Gesundheitswesen wird die Standardisierung darstellen. Die notwendige Integration der neuen vernetzten Systeme über Domänen- und Hierarchiegrenzen hinweg wird sich nur auf Basis internationaler, konsensbasierter Normen und Standards realisieren.

Erfahrung nutzen: Neutrale Prüfung für bürgerfreundlichen Datenschutz

Informationstechnik mit digitaler Datenverarbeitung und Datenübermittlung entwickelt sich grenzüberschreitend und erfasst mittlerweile nahezu alle Lebensbereiche der Menschen. Deswegen ist eine intensive politisch-rechtliche Fokussierung auf die Anforderungen des Datenschutzes über die geltenden nationalstaatlichen Staats- und Rechtsstrukturen erforderlich.

Cybersecurity: Sicherheit als Wegbereiter für die Industrie der Zukunft

Produktion und Dienstleistungen in unserer Wirtschaft basieren zunehmend auf digitaler Vernetzung. Daten- und Informationssicherheit sind ein wichtiger Standortfaktor für die deutsche Wirtschaft.

Meldepflicht via TÜV-Treuhänder

Der VdTÜV begrüßt die Pläne zur Einführung einer Meldepflicht „schwerwiegender Beeinträchtigungen“ von informationstechnischen Systemen, Komponenten oder Prozessen für Betreiber kritischer Infrastrukturen.

EU-Parlament einigt sich auf Kompromiss zum Datenschutz

Der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments billigte, nach monatelangen Verhandlungen in denen das Parlament mehr als 3.000 Änderungsvorschläge formulierte und unter dem Eindruck der Snowden-Enthüllungen, den EU-Kommissionsvorschlag für eine EU-Datenschutzverordnung. Diese soll die Unternehmen zur detaillierten Angabe über die Verwendung von Nutzerinformationen verpflichten.

Industrie 4.0: Sicherheit als Erfolgsfaktor

Die europäische „New Economy“ ist heute größer als die gesamte belgische Volkswirtschaft und wächst schneller als die chinesische. In wenigen Jahren wird die „New Economy“ annähernd fünf Prozent des europäischen Bruttoinlandsprodukts betragen.

Schulterschluss beim Datenschutz: Die deutsche Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) unterstützt die Vorschläge der EU-Kommission beim Datenschutz

Die geplante EU-Datenschutzverordnung sei eine „historische Chance“ die bestehenden Datenschutzregeln zu modernisieren und an das digitale Zeitalter anzupassen, teilten Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner und EU-Justizkommissarin Viviane Reding nach einem Treffen am 19.02.2013 mit. „Verbraucher sollten jederzeit und selbstbestimmt ihre persönlichen Daten löschen können, insbesondere die Daten, die sie selbst ins Internet stellen“, erklärten Aigner und Reding in einer gemeinsamen Mitteilung.

Digitale Aufgabenliste der EU-Kommission: Neue Prioritäten für 2013/2014

Die Europäische Union ist nach wie vor weit davon entfernt, ihr digitales Potenzial auszuschöpfen. Es besteht die Gefahr im globalen Maßstab an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren, somit Chancen für das Wirtschaftswachstum und die gesellschaftliche Entwicklung zu vergeben. Die Europäische Kommission verabschiedete daher Ende Dezember 12 sieben neue Prioritäten für 2013/2014 für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft.

Digitale Aufgabenliste der EU-Kommission: Neue Prioritäten für 2013/2014

Die Europäische Union ist nach wie vor weit davon entfernt, ihr digitales Potenzial auszuschöpfen. Es besteht die Gefahr im globalen Maßstab an Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren, somit Chancen für das Wirtschaftswachstum und die gesellschaftliche Entwicklung zu vergeben. Die Europäische Kommission verabschiedete daher Ende Dezember 12 sieben neue Prioritäten für 2013/2014 für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft.

Brüssel: VdTÜV / VDE-Konferenz zu Daten & Internetsicherheit

Der Einladung des VdTÜV und des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) zu einer Konferenz mit dem Titel „Reale Virtualität?“ – Das digitale Europa 2020- Strategien für eine nachhaltige Daten & Internetsicherheit" waren am 28. Juni 2012 in Brüssel knapp 100 interessierte Gäste gefolgt.