Zu Medienberichten in der BILD und der Jerusalem Post „Half der TÜV den Mullahs beim Atomprogramm?“, erklärt der Verband der TÜV e.V.:

Die Vorwürfe sind schwerwiegend. Sollten sie sich als richtig herausstellen, ist das Handeln auf das Schärfste zu verurteilen. Die TÜV-Unternehmen, die der Verband vertritt, stehen für Integrität und haben hohe Standards für ihre Arbeit.
VdTÜV logo Web
© VdTÜV e.V.

Embargovorgaben werden selbstverständlich befolgt und ein möglicher Bruch von Embargovorschriften kann keinesfalls akzeptiert werden. Die „TÜV InterCert GmbH - Group of TÜV Saarland“ gehört zu 74,9 Prozent dem Geschäftsführer des Unternehmens, 25,1 Prozent hält der TÜV Saarland e.V.

Wir erwarten von allen Beteiligten, einschließlich der DAkkS und dem Bundeswirtschaftsministerium als Aufsichtsbehörde, eine schnelle Aufklärung der in den Medien geäußerten Vorwürfe. Das Vertrauen in die Marke TÜV darf nicht beschädigt werden.