VdTÜV wird Sicherheitspartner der „Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesverkehrsministeriums

Zur heute gestarteten „Aktion Abbiegeassistent“ mit der Sicherheitspartnerschaft von Bundesministerverkehrsminister Scheuer gibt Dr. Michael Fübi, Vorsitzender des Präsidiums beim VdTÜV, ein Statement ab.
Aktion Abbiegeassistent beim BMVI
©BMVI

„Sehr gerne unterstützen wir die „Aktion Abbiegeassistent“ und engagieren uns als Sicherheitspartner zum Schutz von Radfahrern und Fußgängern. Der Abbiegeassistent ist ein wichtiges Instrument, um Unfälle zu vermeiden. Außerdem ist die Aktion ein weiterer Schritt Richtung Vision Zero im Straßenverkehr, das heißt die Zahl der Verkehrstoten auf null zu reduzieren. Der TÜV-Verband wird aktiv in der Öffentlichkeit und bei Fahrerorganisationen, Fahrschulen und Speditionen für Abbiegeassistenten werben. Außerdem wollen wir die technischen Richtlinien für die Zulassung der Nachrüstung von Abbiegeassistenten erarbeiten. So könnten zügig Fahrzeuge in Deutschland mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet werden.“

Vertreter der Speditionen, Logistikverbände, Hersteller, Zulieferer, Radfahr- und Verkehrssicherheitsverbände, Verkehrspolizisten und der VdTÜV diskutieren heute im Bundesverkehrsministerium über Einsatzmöglichkeiten des Abbiegeassistenten zur Senkung der Unfallzahlen.

©BMVI