VdTÜV-Statement zum Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica

Zum Vorschlag des SPD-Generalsekretärs Lars Klingbeil, nach dem Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica einen "Digital-TÜV" und eine "Datenethikkommission" einzuführen, gibt der Geschäftsführer des TÜV-Verbandes (VdTÜV) Joachim Bühler ein Statement ab.
digitale Agenda IT Internet
© sdecoret – fotolia.com

Zur Diskussion, nach dem Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica einen "Digital-TÜV" und eine "Datenethikkommission" einzuführen, erklärt der Geschäftsführer des TÜV-Verbandes (VdTÜV) Joachim Bühler:

 „Der Vorschlag des SPD-Generalsekretärs Lars Klingbeil ist richtig! Der Missbrauch von Millionen Nutzerdaten durch Facebook ist ein Skandal. Facebook bedroht das Vertrauen in die digitale Welt. Wir dürfen uns das Vertrauen in die digitale Welt nicht von den Facebooks dieser Welt zerstören lassen. Wir brauchen eine unabhängige Instanz, die für Vertrauen und Sicherheit bei den Verbrauchern steht. Wir brauchen einen Digital Check für Algorithmen und neutrale Treuhänder für besonders sensible Daten, um Datenschutz und IT-Sicherheit zu gewährleisten. Jetzt ist die Bundesregierung aufgefordert, die Vorschläge zügig umzusetzen.“