Urlaubsgepäck für die Autofahrt sicher laden

Wer mit dem Auto in den Familienurlaub fährt, hat meist viel Gepäck dabei. Es wird gern alles mitgenommen, was ins Auto passt. Die letzten Gegenstände werden dann obenauf gestapelt. Ein falsch beladenes oder überladenes Fahrzeug kann bei einfachen Bremsungen dann schnell gefährlich werden. Die Sicherheitsexperten vom VdTÜV e.V. geben Tipps, wie Sie das Gepäck richtig laden, um sicher ans Ziel zu kommen.
Pkw Sichere Fahrt Auto Personenbeförderung
Sichere Fahrt mit dem Pkw in den Urlaub (© Kzenon – fotolia.com)

Zulässiges Gesamtgewicht beachten

Das Fahrzeug darf für die Urlaubsfahrt nicht überladen sein. Ein voll beladenes Auto verhält sich gerade bei Kurvenfahrten oder bei einer Vollbremsung anders als im Normalbetrieb. Der Bremsweg erhöht sich und das kann vor allem bei längeren Bergabfahrten gefährlich werden.  

Damit das Fahrzeug nicht überladen wird, ist auf das zulässige Gesamtgewicht zu achten. Der Fahrzeugschein gibt Aufschluss darüber. Dabei ist zu bedenken, dass die Angabe "zulässiges Gesamtgewicht" der Autohersteller nur den Fahrer mit pauschal 75 Kilogramm Gewicht mit einberechnet. Beifahrer und weitere Insassen müssen hinzuaddiert werden. Um die maximale Zuladung zu erfahren, wird die "Leermasse" von der "zulässigen Gesamtmasse" abgezogen.

Gepäck richtig Verstauen

Das Gepäck muss insgesamt so im Fahrzeug verstaut werden, dass niemand während der Fahrt verletzt werden kann. Die TÜV-Experten raten das Gepäck im Auto sorgfältig, gut verpackt und nach Gewicht zu verstauen. Schwere Gegenstände sollten immer unten deponiert werden, leichtere darüber. Wer keine Lücken lässt, verhindert das Verrutschen der Ladung.

Gegenstände auf der Hutablage oder auf der Rückbank zu verstauen, ist nicht ratsam, da sie bei einer Vollbremsung schnell nach vorne fliegen können. Sachen, die während der Fahrt benötigt werden, sollten immer griffbereit im Auto liegen, am besten unter dem Beifahrersitz. Dies gilt u.a. für das Warndreieck, Verbandskasten, Warnweste sowie Lebensmittel oder Spielzeug für die Fahrt.

Der Laderaum sollte nur bis zur Oberkante der Rücksitzlehne befüllt und möglichst mit einem Netz sicher umschlossen werden. Viele Kombis und Vans verfügen über Ösen im Laderaum. In sie lassen sich Sicherungsgurte einhängen, die am besten kreuzweise über die Ladung gezogen werden.

Soll zusätzlich noch Gepäck auf das Dach, gibt es bei festen Dachboxen keine Probleme. Beim Transport auf einfachen Dachgepäckträgern sollten die Gurte nach einigen Kilometern besser nachgespannt werden.

Bevor die Fahrt in den Urlaub startet, sollte neben einer sicheren Gepäckladung auch der Reifendruck und die Scheinwerfereinstellung überprüft und notfalls angepasst werden.

Ansprechpartner

T +49 30 760095-320