TÜV NORD SysTec prüft erfolgreich Windbedingungen für REpower-Projekte in Kanada

Damit Windenergieanlagen optimal arbeiten können, müssen die Standortbedingungen stimmen. TÜV NOD SysTec führte jetzt Untersuchungen dazu in Kanada durch. Dort will die Firma REpower neue Anlagen errichten und holte sich die Expertise der TÜV NORD-Fachleute ins Haus.
TÜV NORD
TÜV Nord

TÜV NORD SysTec hat die Windbedingungen für künftige Standorte des Windenergieanlagenbauers REpower in Kanada untersucht. REpower hat einen Rahmenvertrag für die Lieferung von Windenergieanlagen (WEA) mit einer Kapazität von bis zu 954 Megawatt unterzeichnet. Die WEA werden zwischen 2011 und 2015 in der Provinz Quebec errichtet. Mit dem Auftrag an TÜV NORD SysTec haben beide Unternehmen ihre langjährige und gute Zusammenarbeit erfolgreich fortgesetzt. TÜV NORD SysTec bestätigt dem Unternehmen die Einhaltung der internationalen Richtlinie IEC 61400-1 an den geplanten WEA-Standorten.

Bewertung nach internationale Kriterien

„Ziel dieses anspruchsvollen Projekts in der Provinz Quebec war es, die spezifischen Windbedingungen an den jeweiligen WEA-Standorten zu ermitteln und im Hinblick auf die internationale Richtlinie zu bewerten“, sagt Stephanie Demant, Sachverständige Windenergie bei der TÜV NORD SysTec. Zunächst hat TÜV NORD SysTec ein digitales Geländemodell erstellt, durch das die Höhen- und Landnutzungsdaten der Umgebung abgebildet wurden. Die im Projektgebiet errichteten Windmessmasten lieferten über Monate Informationen bzgl. der standortspezifischen Windverhältnisse. Dadurch konnten Erkenntnisse über die Windverhältnisse an allen geplanten WEA Standorten gewonnen werden.

Übereinstimmung mit Richtlinie

Dabei nahmen die Experten unter anderem die Parameter mittlere Jahreswindgeschwindigkeit, 50-Jahres-Extremwind, effektive Turbulenzintensität, Schräganströmung, komplexes Gelände sowie die klimatischen Bedingungen zum Beispiel Luftdruck und Temperatur unter die Lupe. Entscheidend war bei der Prüfung der Windbedingungen am Standort die Übereinstimmung mit der internationalen Richtlinie (IEC 61400-1 / IEC WT 01). Nach dem Abgleich aller Standortparameter erfolgte die Bescheinigung der Konformität zu der Richtlinie.

Langjährige Erfahrung und Kompetenz

„Prüfungen und Zertifizierungen im Bereich Windenergieanlagen haben einen festen Platz in unserem Leistungsspektrum“, so Stephanie Demant weiter. „Deswegen freuen wir uns, dass REpower hier auf unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz setzt. Weitere gemeinsame Projekte befinden sich gerade in der Umsetzung.“ Vom 21. bis 25. September 2010 ist TÜV NORD SysTec übrigens auf der Husum Windenergy 2010, Halle 2, Stand 2D12.

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480