Ethik-Managementsysteme erstmals durch TÜV NORD CERT zertifizierbar

TÜV NORD CERT bietet jetzt als erstes Unternehmen in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Ethikverband der Deutschen Wirtschaft die Zertifizierung von Ethik-Managementsystemen an. "Wer als Unternehmen jetzt seine wirtschaftsethischen Unternehmensgrundsätze zertifizieren lässt, gehört zu den Vorreitern der Branche", sagt Volker Klosowski, Mitglied des Vorstands der TÜV NORD Gruppe, verantwortlich für die Geschäftsbereiche Zertifizierung und International. Wer sich als Unternehmen keiner Wirtschaftsethik unterwerfe, riskiere unter Umständen durch Skandale schwere Imageverluste und somit wirtschaftliche Einbußen.
Ethik-Managementsysteme erstmals durch TÜV NORD CERT zertifizierbar
Bild: TÜV NORD AG

TÜV NORD CERT bietet jetzt als erstes Unternehmen in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Ethikverband der Deutschen Wirtschaft die Zertifizierung von Ethik-Managementsystemen an. "Wer als Unternehmen jetzt seine wirtschaftsethischen Unternehmensgrundsätze zertifizieren lässt, gehört zu den Vorreitern der Branche", sagt Volker Klosowski, Mitglied des Vorstands der TÜV NORD Gruppe, verantwortlich für die Geschäftsbereiche Zertifizierung und International. Wer sich als Unternehmen keiner Wirtschaftsethik unterwerfe, riskiere unter Umständen durch Skandale schwere Imageverluste und somit wirtschaftliche Einbußen. Hintergrund sind gerade die in jüngster Vergangenheit zunehmende Diskussion um Unternehmen, die mit unlauterem Verhalten in die Kritik geraden. Ganze Branchen und Wirtschaftszweige mussten durch das unethische Verhalten einzelner Unternehmen und Führungskräfte schwere Imageverluste und herbe wirtschaftliche Einbußen hinnehmen - nicht nur national, sondern auch international. Diesem kann man jedoch vorbeugen, ein von TÜV NORD CERT zertifiziertes Ethik-Managementsystem liefert dafür die Grundlage. Gerade Leitbilder und Werte gehen häufig am Unternehmensalltag vorbei, werden vom Management nicht genügend kommuniziert und nachgehalten. Eine Zertifizierung minimiert ein solches Risiko, weil die erfahrenen Assessoren bestehende Ethik-Managementsysteme von außen betrachten und hinterfragen. Inhalte eines solchen Ethik-Managementsystems sind einerseits die Beschreibung von Verhaltensweisen für alle Unternehmensprozesse unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher und wirtschaftsethischer Gesichtspunkte. Andererseits fördert es Unternehmen, indem es Führungsverantwortung ausprägt und weiter entwickelt, Integrität und Wettbewerbsfähigkeit stärkt und die Leistungskultur aller Mitarbeiter fördert. Folglich baut ein solches Ethik-Managementsystem immer auf vorhandenen Wertvorstellungen und Managementsystemen auf. Diese bereits vorhandenen Kodizes und Systeme werden mit den Richtlinien-Empfehlungen des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft abgeglichen und ergänzt. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist, dass alle Systemfaktoren nachvollziehbar und überprüfbar sind. Zudem muss das Ethik-Management-System jährlich ein Assessment durchlaufen und weiterentwickelt werden, da sich Unternehmen ständig neuen Gegebenheiten und Anforderungen stellen und anpassen.