TÜV-Klassik-Report (11): Volvo 240 – Ein gern gesehener Gast auf dem Prüfstand

Bis heute sind die 240er und 260er Modelle die meistverkauften Volvo-Reihen, welche nicht nur wegen ihrer Optik zu Auto-Ikonen wurden. Die beiden Modellreihen gelten ebenso als Vorreiter für zahlreiche technische Sicherheitsmerkmale im Pkw. Besonders der Volvo 240 widersetzte sich allen negativen Prognosen und überlebte seine Nachfolgereihe 740/760 sowie den Marktstart des 850ers.
Volvo 240
©TÜV Hanse - Volvo 240

Sein Image als schwedisches Volksauto, vielseitiger Familientransporter und als sicherer Begleiter kamen ihm dabei zu Gute. 19 Jahre lang wurde der Volvo als Limousine und Kombi produziert, bis am 05. Mai 1993 der letzte Kombi aus der Sonderserie Polar vom Fließband lief – mit der symbolträchtigen Nummer 242.  Der Volvo überzeugt auch heute noch mit einer hochwertigen Verarbeitung, allerdings ist die Bremsanlage des relativ schweren Autos oft stark beansprucht. Bei einem Kauf sollte deswegen besonders auf Korrosion an tragenden Teilen und auf möglichen Verschleiß der vorderen Bremsscheiben geachtet werden.

Einen Vergleich der Mängelstatistik von damals gegenüber heute finden Sie im aktuellen TÜV-Klassik-Report der AutoBild Klassik (8/2018).

Zum Vergleich: Daten aus dem TÜV-Auto-Report '80 und '90-91