Leben retten: Rettungsdatenblätter für Feuerwehren

Am Unfallort geht es um Minuten: Rettungskräfte müssen genau wissen, wie Airbags, Tanks und Batterien angeordnet sind, wenn sie Verletzte aus Autowracks bergen. Mit der Weiterentwicklung der Fahrzeugtechnik steigen die Anforderungen für Einsatzkräfte im Umgang mit Unfallfahrzeugen. Rettungsdatenblätter bieten Rettungskräften Hilfe, um Personen retten zu können.
Jeden Tag riskieren Rettungskräfte ihr Leben. Der Bundesrat will nun ihre Sicherheit erhöhen. (Foto: Tino Herrmann)
Die Rettungskarte bietet den Hilfskräften Unterstützung z.B. bei der Befreiung von Unfallopfern. (Foto: Tino Herrmann/Fotolia)

Es gibt von nahezu allen Fahrzeugmodellen (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge), die in Deutschland verkauft werden, fahrzeugmodellspezifische Rettungsdatenblätter. Die Anzahl beläuft sich auf über 1100 verschiedene Datenblätter. Es werden täglich mehr. Die Datenblätter enthalten alle wichtige Informationen über das Fahrzeug im Falle einer Unfallsituation, wie beispielsweise Stahl-Verstärkungen in der Karosserie, Lage der Airbags, Batterien und Tanks. Die Angaben helfen den Rettungskräften bei der Entscheidung, wie die Insassen schnellstmöglich geborgen werden können.

Um die Vielzahl der Rettungsdatenblätter effektiv, sicher und aktuell zu handhaben, hat der VDA Anfang 2013 gemeinsam mit dem Verband der Importeure von Kraftfahrzeugen (VDIK) und dem Verkehrsministerium den Rettungskräften eine schnelle Identifizierung des verunfallten Fahrzeugs mittels Kennzeichenabfrage beim Kraftfahrbundesamt (KBA) ermöglicht.

Die erichtete SilverDAT FRS-Datenbank (Rettungsdatenblatt-Datenbank) ermöglicht Rettungsleitstellen eine Zuordnung der KBA-Fahrzeugdaten mit dem entsprechenden Rettungsdatenblatt. Die DAT-Software kann von allen Feuerwehren und Rettungsleitstellen in Deutschland genutzt werden. Die Software kann direkt bei der DAT bestellt werden. Diese Datenbank wird regelmäßig in Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern aktualisert. Viele Rettungsdatenblätter liegen auch schon mehrsprachig vor.

vosshj,6038,6195