VdTÜV-Ratgeber: Brand vermeiden und Leben retten

Brände können in Wohnungen schnell entstehen. Unbeaufsichtigte Kerzen oder Feuerquellen können sich rasch ausbreiten und zur Gefahr für Menschen werden – oft in Sekundenschnelle. In den meisten Bundesländern (13) sind Eigentümer daher verpflichtet Rauchmelder zu installieren. Denn: Rauchmelder können schnell Brände erkennen, Menschen warnen und somit Leben retten.
Rauchmelder Feuer Alarm Feuermelder
Rauchmelder retten Leben (© VdTÜV)

Es gilt daher: Rauchmelder am besten in allen Zimmern installieren, zumindest in kritischen Räumen wie Flur, Schlaf- und Kinderzimmer. Damit der Melder schon Brände in der Entstehungsphase schnell erkennen kann, ist es wichtig, dass er an der Decke mittig angebracht wird. Beim Kauf von Meldern sollten Verbraucher darauf achten, dass sie ein VdS-Prüfzeichen besitzen, damit sie von Versicherern anerkannt werden. 

Damit der Rauchmelder im Ernstfall auch funktioniert, sollte regelmäßig eine Wartung gemäß der Betriebsanleitung des Rauchmelders stattfinden. Durch das Drücken der Prüftaste lässt sich einfach feststellen, ob die Batterie und der Alarmauslöser noch funktionieren. Zudem sollte festgestellt werden, ob der Rauchmelder stark verschmutzt ist, was die Funktion einschränken kann.

Weitere Infos: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/

Weitere Themen aus der Reihe "Verbraucherthemen (Ratgeber)" finden Sie hier.

Ansprechpartner

T +49 30 760095-320