Profi-Check für einen sicheren Arbeitsplatz hinterm Steuer

Zeit- und Konkurrenzdruck, steigendes Verkehrsaufkommen: Berufskraftfahrer sind jeden Kilometer am Steuer besonderen Anforderungen ausgesetzt. Fitness ist bei Bus-, Lkw- und Taxifahrern ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit – und für deren persönliche Sicherheit. Auf die Anforderungen der Fahrerlaubnisverordnung in Sachen Leistungs- und Sehvermögen ist deshalb ein besonderes Augenmerk zu legen. TÜV SÜD bietet mit dem Profi-Check für Personenbeförderer und Lkw-Fahrer unkomplizierte Komplettpakete für einen sicheren Arbeitsplatz hinterm Steuer.
Profi-Check für einen sicheren Arbeitsplatz hinterm Steuer

Zeit- und Konkurrenzdruck, steigendes Verkehrsaufkommen: Berufskraftfahrer sind jeden Kilometer am Steuer besonderen Anforderungen ausgesetzt. Fitness ist bei Bus-, Lkw- und Taxifahrern ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit – und für deren persönliche Sicherheit. Auf die Anforderungen der Fahrerlaubnisverordnung in Sachen Leistungs- und Sehvermögen ist deshalb ein besonderes Augenmerk zu legen. TÜV SÜD bietet mit dem Profi-Check für Personenbeförderer und Lkw-Fahrer unkomplizierte Komplettpakete für einen sicheren Arbeitsplatz hinterm Steuer.

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist von 2005 auf 2006 erfreulicherweise weiter zurückgegangen. Zugenommen haben dagegen laut Statistischem Bundesamt die Todesopfer unter den Benutzern von Bussen und Lkw: 2006 kamen zwölf Businsassen auf Deutschlands Straßen ums Leben (gegenüber neun im Vorjahr), zudem wurden im Jahr 2006 in der Bundesrepublik 235 Benutzer von Güterkraftfahrzeugen getötet. Im Jahr zuvor lag die Zahl der Todesopfer bei 213.

„Wer seinen Arbeitsplatz hinterm Steuer hat, wird in Zukunft noch höheren Anforderungen ausgesetzt sein“, sagt Gerhard Laub von TÜV SÜD Life Service. Denn: In Deutschland und Europa wird mit einer Zunahme des Verkehrsaufkommens um 45 Prozent bis zum Jahr 2020 gerechnet. Nicht nur der höhere Betrieb auf den Straßen, sondern auch zunehmender Zeit- und Termindruck machen den Berufskraftfahrern zu schaffen.

Um sich den Herausforderungen stellen zu können, sind körperliche Fitness und perfekter Durchblick eine wichtige Basis. Es muss sichergestellt sein, dass keine Erkrankungen vorliegen, die gegen die Arbeit am Steuer sprechen. Gemäß der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) müssen sich die Bewerber für die Ersterteilung oder die Verlängerung eines Führerscheins für den Lkw deshalb einem Gesundheits-Check und einer Augenuntersuchung unterziehen. Für Bewerber um einen Führerschein zur Personenbeförderung ist zusätzlich ein Check von Orientierung, Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit vorgesehen. Und auch wenn ein Busfahrer ab 50 oder ein Taxifahrer ab 60 Jahren seinen Schein verlängern lassen will, werden diese wichtigen Kriterien durch den Profi-Check untersucht. „Angst muss vor den Untersuchungen niemand haben. Sie sind schließlich ein wichtiger Beitrag dazu, dass sich der Berufskraftfahrer selbst seiner Sache sicher sein kann“, merkt TÜV SÜD-Experte Laub an.

Ob Führerschein der Klasse C, C1, CE, C1E (Lkw), Fahrerlaubnis der Klasse D, D1, DE, D1E (Omnibus) oder Taxischein: TÜV SÜD bietet mit dem Profi-Check für Personenbeförderer unkomplizierte Hilfe an. „Wir möchten, dass die Berufskraftfahrer allzeit sicher unterwegs sind. Und dass sie zügig zu den erforderlichen Nachweisen kommen“, so Laub. Und er nennt als Beispiele für besonderen „Mehr Wert“-Service bei TÜV SÜD: Die Personenbeförderer können Termine kurzfristig telefonisch vereinbaren und werden auf Wunsch auch außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten bedient. Den Nachweis zu Anlage 5 und 6 FeV erhalten die Kunden in der Regel noch am Untersuchungstag. Wer alle Checks komplett auf einmal machen lässt, kommt in den Genuss eines Sonderpreises. Und für Firmenkunden gibt es ebenfalls besondere Konditionen.

Zusatzinformationen