Objektiv und neutral: Am 16.12.2011 erscheint der AutoBild TÜV-Report 2012

Pünktlich zur Weihnachtszeit liefern die TÜV Lesestoff für alle Auto-Interessierten. Am 16.12.2011 erscheint der AutoBild TÜV-Report 2012. Er fasst die Ergebnisse von rund acht Millionen Hauptuntersuchungen zusammen - und ist damit der ideale Ratgeber.
Ab 16.12.2011 am Kiosk: Der AutoBild TÜV-Report 2012.
Ab 16.12.2011 am Kiosk: Der AutoBild TÜV-Report 2012.

194 Seiten neutrale und objektive Informationen rund um den Zustand der Pkw auf deutschen Straßen: Am Freitag, 16.12.2011, veröffentlichen der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) und AutoBild gemeinsam den TÜV-Report 2012. In der 41. Ausgabe des TÜV-Report werten die Fachleute die Stärken und Schwächen von 215 verschiedenen Modellen aus. Und das geschieht ganz objektiv: In die Analyse fließen die Daten aus rund acht Millionen Hauptuntersuchungen der TÜV aus dem Zeitraum von Juli 2010 bis Juni 2012. „Hier kommt jede Wahrheit ungeschminkt ans Licht“, erläutert Hartmut Müller-Gerbes, Chefredakteur des AutoBild TÜV-Report 2012.

Tipps der Redaktion

Auf den insgesamt 194 Seiten finden die Leser aber nicht nur die Daten und Fakten zu ihren Fahrzeugen. Die AutoBild-Redaktion hat rund ums Thema Gebrauchtwagen viele Informationen gesammelt. Unter anderem stehen im aktuellen TÜV-Report Tipps, wie Autofahrer schon einmal selbst vor der Hauptunter-suchung ihr Fahrzeug checken können, wo sie besonders günstig an gute Gebrauchtfahrzeuge kommen und welche Reifen die besten für ihr Auto sind. Außerdem: Seit 60 Jahren gibt es die Hauptuntersuchung, die Fachleute haben im neuen TÜV-Report einmal zusammengestellt, welche Ausreden die Fahrzeughalter parat haben, um die Plakette zu erschleichen.

Jetzt auch als Version fürs iPad

Ganz neu in diesem Jahr: Im App Store gibt es den AutoBild TÜV-Report 2012 auch für das iPad. „So haben die Leser die Fakten immer bei sich“, erklärt Müller-Gerbes. Vor allem für Gebrauchtwagen-Interessenten ist die elektronische Version praktisch. Sie können direkt beim Händler vor Ort im iPad nachschauen, was die TÜV-Experten zu ihrem Wunschauto sagen, wo seine objektiven Stärken und Schwächen liegen.

Im Zeitschriftenhandel

An jeder TÜV-Station und im Zeitschriftenhandel ist der AutoBild TÜV-Report 2012 ab Freitag, 16.12.2011, für 4,50 Euro erhältlich. Die iPad-Version ist ebenfalls ab Freitag im App Store erhältlich. Sie kostet 3,99 Euro.

Toyota an der Spitze

Die Mängelquote über alle Modelle und alle Altersklassen war im TÜV-Report 2012 gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert, sie beträgt nun 19,7 Prozent. Die Zahl der Autos ohne Mängel, die also eine Plakette ohne jegliche Beanstandungen erhalten, ist auf 54 Prozent gestiegen. Wie bereits im Vorjahr ist der Toyota Prius der Sieger in der Klasse der 2-3-jährigen Fahrzeuge. Von den deutschen Fahrzeugen schnitten der VW Golf Plus und der Porsche Boxster besonders gut ab.