Mercedes SLK mit der Goldenen Plakette ausgezeichnet

Als Sieger des TÜV-Reports 2015 wurde der Mercedes SLK in Berlin mit der Goldenen Plakette ausgezeichnet. Der Sportwagen aus Stuttgart schnitt bei der ersten Hauptuntersuchung durch die TÜV-Gesellschaften als bestes Fahrzeug ab. Mit 2,4 Prozent hatte der SLK die geringste Quote erheblicher Mängel. An 97 Prozent der dreijährigen Mercedes SLK gab es keinerlei Beanstandungen.
TÜV Report 2015 Goldene Plakette
Mercedes SLK beim Parlamentarischen Abend mit der Goldenen Plakette ausgezeichnet

Die Auszeichnung fand im Rahmen eines Parlamentarischen Abends statt. Der VdTÜV-Vorsitzende Dr. Guido Rettig und der Leiter der Unterabteilung Verkehrspolitik im BMVI Guido Zielke, der den erkrankten Staatssekretär Michael Odenwald vertrat, wiesen auf die hohe Bedeutung der periodischen Technischen Überwachung für die Verkehrssicherheit hin. Die Laudatio hielt der Publizist und Journalist Dr. Hajo Schumacher. Axel Harries, Vice President Mercedes Cars, nahm die Auszeichnung entgegen.

Die Goldene Plakette ist eine Auszeichnung für Verkehrssicherheit, die jedes Jahr an das Fahrzeugmodell verliehen wird, das bei der Hauptuntersuchung die wenigsten sicherheitsrelevanten Mängel aufweist. Für den TÜV-Report 2015 werteten die TÜV-Gesellschaften über 8,5 Millionen Hauptuntersuchungen aus, deren Umfang und Inhalte vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind. Die Fahrzeuge werden ausschließlich nach den vom Gesetzgeber vorgegebenen Prüfintervallen gruppiert. Auf weitere Ordnungskriterien wie Laufleistung oder Fahrzeugklasse wird bewusst verzichtet, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird. Um ein repräsentatives Ergebnis zu gewährleisten, ist eine Mindeststückzahl von 1.000 geprüften Fahrzeugen je Modell in einer Altersgruppe die Voraussetzung für die Auswertung im TÜV-Report.

Im TÜV-Report stehen die sicherheits- und umweltrelevanten Mängel im Vordergrund, wobei sie in die Gruppen Fahrwerk, Licht, Bremsen und Umwelt zusammengefasst sind. Auffällig häufig sind Mängel an der Beleuchtungsanlage. Darüber hinaus stellen die Prüfer umso häufiger sicherheitsrelevante Mängel fest, je älter ein Fahrzeug ist.

Der TÜV-Report zeigt: Das Sicherheitsniveau von Pkw in Deutschland ist hoch. Dafür sorgt auch das System der unabhängigen und neutralen Hauptuntersuchung (HU). Ohne diese technische Überwachung wären die im TÜV-Report dokumentierten Mängel unerkannt geblieben und hätten ein erhebliches Sicherheitsrisiko dargestellt. Jeder Fahrzeughalter kann etwas zur Verkehrssicherheit beitragen, indem er seinen Pkw regelmäßig in einer qualifizierten Werkstatt warten lässt.