KORREKTUR: TÜV-Report 2019 – Renault Clio IV schneidet besser ab

+++ Bessere Platzierung bei den 2-3 Jahre und 4-5 Jahre alten Fahrzeugen +++
TÜV-Report 2019 Titelbild
TÜV-Report 2019 | Cover

Im „TÜV-Report 2019“, der am 7. November 2018 veröffentlicht wurde, ist bei der Bewertung des Renault Clio in zwei Altersgruppen ein Fehler aufgetreten, den wir hiermit korrigieren:

  • Der Renault Clio erreicht bei den 2-3 Jahre alten Fahrzeugen mit einer Quote erheblicher Mängel von 6,3 Prozent im Ranking der Gebrauchtwagen Platz 80. Das Fahrzeug wurde in dieser Altersgruppe mit einer fehlerhaften Mängelquote fälschlicherweise auf Platz 126 geführt.
  • Bei den 4-5 Jahre alten Fahrzeugen erreicht der Renault Clio mit einer Quote erheblicher Mängel von 8,5 Prozent sogar Platz 48. Auch hier war die ursprüngliche Platzierung auf Rang 126 nicht richtig.

Grund für die falsche Bewertung ist ein Berechnungsfehler, der bei der Aufbereitung der Ergebnisse einzelner Fahrzeugtypen von Renault aufgetreten ist.

„Im Namen des TÜV-Report Teams entschuldige ich mich bei Renault Deutschland sowie den Leserinnen und Lesern für den Fehler“, sagte Hartmut Müller-Gerbes, Chefredakteur des TÜV-Reports.

Der TÜV-Report ist seit dem Jahr 1972 eine verlässliche Datenquelle, die Herstellern und Autobesitzern wichtige Informationen liefert. Damit trägt der TÜV-Report maßgeblich zur Verkehrssicherheit in Deutschland bei.

Für den TÜV-Report 2019 sind rund 8,8 Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet worden. Basis der Rankings in 5 Altersklassen sind 18 besonders relevante Mängel. Untersucht wurden in diesem Jahr 231 Fahrzeugmodelle.

Die korrigierte Typseite des Renault Clio sowie das korrigierte Gesamtranking stehen zum Download zur Verfügung.

Zusatzinformationen