VdTÜV begrüßt 500 Gäste auf dem Jahresempfang

Eine traditionelle Veranstaltung des VdTÜV ist der Jahresempfang. Dazu begrüßte der Verband am 26. Mai rund 500 Gäste im Deutschen Technikmuseum. Vor der historischen Kulisse des alten Anhalter Güterbahnhofs lobte Dr. Werner Schnappauf, BDI-Geschäftsführer, die gute Zusammenarbeit mit den TÜV.
Im alten Anhalter Güterbahnhof fand der Jahresempfang des VdTÜV statt. (Foto: VdTÜV/Rosenthal)
Im alten Anhalter Güterbahnhof fand der Jahresempfang des VdTÜV statt. (Foto: VdTÜV/Rosenthal)

Der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) veranstaltete am 26. Mai seinen Jahresempfang. Traditionell fand die Veranstaltung im Deutschen Technikmuseum statt. Rund 500 Gäste kamen auf Einladung des Verbandes vor historischer Kulisse, dem ehemaligen Anhalter Güterbahnhof, zusammen. Die vielen Dampfmaschinen im Museum erinnern an die Entstehung der Überwachungs-Vereine.

Vertrauen unerlässlich

Dr. Guido Rettig, Vorsitzender des VdTÜV, betonte in seiner Rede die Bedeutung von Vertrauen in den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Produkte. Dieses sei insbesondere in den Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise wichtig. "Die TÜVs spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie verstehen sich als Partner der Industrie. Ihr Ziel ist, durch Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen wirtschaftliches Wachstum gefördert und technologischer Fortschritt ermöglicht wird", erklärte Dr. Rettig.

TÜV sind Partner der Industrie

Dadurch und durch ihre Neutralität schaffen die TÜV Glaubwürdigkeit und höchste Qualitätsansprüche. Dr. Rettig erläuterte den Gästen, in welch vielfältigen Bereichen die TÜV der Industrie als Partner zur Seite stehen: "Bereits bei der Produktentwicklung sind die TÜV als Experten beteiligt, um die Unternehmen bei den Herausforderungen des globalen Wettbewerbs und der weltweit gestiegenen Qualitätsanforderungen zu unterstützen. Auch bei der Qualitäts- und Sicherheitsprüfung am Ende des Produktionsprozesses greifen besonders kleine und mittelständische Unternehmen auf die Dienstleistungen der TÜV zurück." Dadurch spare die Industrie Kosten, da sie keine eigenen Experten beschäftigen müsse.

Zertifizierungen steigern Wirtschaftlichkeit

Dr. Rettig hob auch die Bedeutung von Zertifizierungen für Unternehmen hervor: "Ein zertifiziertes Qualitätsmanagement sorgt für klare Abläufe, Fehlerminimierung und eine Reduzierung der Produktionslaufzeiten. Dadurch wird die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität eines Unternehmens gesteigert."

Schnappauf lobt Zusammenarbeit mit den TÜV

Dr. Werner Schnappauf, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI), war der Gastredner auf dem VdTÜV-Jahresempfang. Er gab den Gästen eine Einschätzung der wirtschaftlichen Situation Deutschlands aus Sicht des BDI. Schnappauf betonte zudem die gute Zusammenarbeit zwischen der Industrie und den TÜV als industrienahen Dienstleistern: "Die gelebte Partnerschaft von hoher Produktionsgüte und kontrollierter Sicherheit - das ist der Garant dafür, dass wir uns auf dem Weltmarkt behaupten können."

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480