Ingenieure helfen Ingenieuren - VdTÜV spendet 50.000 Euro

Der Verband der TÜV fördert anlässlich seines 125-jährigen Bestehens die Université Libre des Pays des Grands Lacs (ULPGL) in der Demokratischen Republik Kongo mit 50.000 Euro
Der Vorsitzende des VdTÜV, Dr. Guido Rettig (3.v.r.), übergibt die Spende an den Rektor der ULPGL, Professor Kambale Karafuli (3.v.l.). (Foto: VdTÜV/Rosenthal)
Der Vorsitzende des VdTÜV, Dr. Guido Rettig (3.v.r.), übergibt die Spende an den Rektor der ULPGL, Professor Kambale Karafuli (3.v.l.). (Foto: VdTÜV/Rosenthal)

Der Verband der TÜV (VdTÜV) engagiert sich für die Ingenieursausbildung in Afrika. Mit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro unterstützt er die Université Libre des Pays des Grands Lacs (ULPGL) in der Demokratischen Republik Kongo. Hintergrund der Zuwendung ist der 125. Geburtstag des Verbandes.

Feier im Deutschen Historischen Museum

Im Rahmen der Jubiläumsfeier am 25. März 2009 im Deutschen Historischen Museum übergab der Vorsitzende des Verbandes, Dr. Guido Rettig, die Spende in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler an den Rektor der Universität, Professor Kambale Karafuli. Dr. Rettig betonte in seiner Laudatio, dass die TÜV weltweit Verantwortung übernehmen. Nicht nur für die Sicherheit von Technik, sondern auch darüber hinaus. „Wir wollten ein sichtbares Zeichen setzen und ein Projekt fördern, das Menschen zu technischem Fortschritt verhilft“, erklärte Dr. Rettig. „Dadurch erhalten die Menschen eine nachhaltige Perspektive für wirtschaftliches Wachstum und Stabilität.“

Ausbildung von jungen Ingenieuren

Durch die Spende an die ULPGL wird die Ausbildung von jungen Ingenieuren gefördert. Die Universität ist ein idealer Ort für diese Unterstützung. Sie bildet junge Ingenieure in einer seit Jahrzehnten von kriegerischen Auseinandersetzungen betroffenen Region aus. Die Spendenmittel werden für die Einrichtung von Labors mit technischer und didaktischer Ausstattung verwendet. Zudem unterstützt der VdTÜV mit der Spende junge Ingenieursstudenten, deren Familien die Studiengebühren nicht aufbringen können.

Besondere Förderung von Frauen

Die Hochschule bemüht sich, insbesondere auch junge Frauen für das Ingenieursstudium zu interessieren. Im Rahmen der Unterstützung bei der Finanzierung des Studiums liegt hier ein Schwerpunkt der Spendennutzung.

Aufbau der Infrastruktur

„Ingenieure spielen für den Wiederaufbau des Landes und eine Zukunftsperspektive der Bevölkerung eine große Rolle: Sie wirken unter anderem daran mit, die Infrastruktur in den schnell wachsenden Städten mit technischem Sachverstand aufzubauen und zu betreuen“, erläuterte Dr. Rettig in seiner Laudatio. Der Spendenbetrag hat einen Hintergrund: Pro TÜV-Mitarbeiter weltweit spendet der Verband 125 Cent – einen Cent pro Jahr Verbandsgeschichte. Zusätzlich stockte der Verband diesen Betrag auf, so dass der VdTÜV 50.000 Euro an den Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) übergeben konnte. Der EED koordiniert die zielgerichtete Verwendung der Spende.

Schwieriges Umfeld

Die Université Libre des Pays des Grands Lacs (ULPGL) mit ihren über 1.000 Studentinnen und Studenten liegt in einer dicht besiedelten Region im Grenzgebiet zu Ruanda, Burundi und Uganda. Jahrelange Bürgerkriege durch äußere und innere Machtkämpfe haben zu Zerstörung und Verarmung geführt.

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Referent Fahrerlaubnis, Bildung und Personalentwicklung, Begutachtung und Förderung der Fahreignung
T +49 30 760095-480

jnaeumann,2665,2737