Hinweise zu Schutzvorrichtungen in der Personenbeförderung

Busse-Bus-Report-2018
©M-Kzenon via Fotolia

Im Zuge der Lockerungen nach den Maßnahmen im Zusammenhang mit der COVID19-Pandemie ging die Notwendigkeit hervor, Vorkehrungen zu treffen, um das im ÖPNV eingesetzte Fahrpersonal, wie auch Fahrer*innen von Taxen und Mietwagen, vor einer möglichen Infektion zu schützen. Aus diesem Grund sollen in den eingesetzten Fahrzeugen Trenneinrichtungen wie Trennwände oder Trennscheiben zwischen den Insassen installiert werden, die entweder vorübergehenden Bestand haben (z.B. Saugnapf- oder Klemmhalterungen) oder fest und dauerhaft eingebaut sind.

Die Technischen Prüfstellen des VdTÜV und DEKRA haben zu Anforderungen an Trenneinrichtungen, Trennwände/-scheiben oder Tröpfchen-/Spuckschutz in Taxen und Mietwagen und anderen Fahrzeugen zur Personenbeförderung einen Prüfhinweis inhaltlich abgestimmt. Ziel des Prüfhinweises für betroffene Unternehmen und Verbände ist es, kurzfristig Planbarkeit und Sicherheit im Markt zu erzeugen. Das BMVI wird nach der Beratung mit den Ländern prüfen, ob eine Verlautbarung im Verkehrsblatt oder eine andere Form der Veröffentlichung der Ergebnisse sinnvoll ist und ggf. weitere Schritte diesbezüglich einleiten. Dies ist von diesem Prüfhinweise unabhängig zu betrachten.

Ansprechpartner

Leiter des Geschäftsbereichs Fahrzeug und Mobilität
T +49 30 760095-350