Hartmut Müller-Gerbes leitet den AUTO BILD TÜV-Report

Neuer Chefredakteur des AUTO BILD TÜV-Reports ist Hartmut Müller-Gerbes (42). Die Mitglieder des Verbandes der TÜV e.V. (VdTÜV) wählten den langjährigen Journalisten einstimmig an die Spitze des größten deutschen Gebrauchtwagenmagazins. Hartmut Müller-Gerbes ist seit 2006 Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des TÜV Rheinland und übernimmt die Aufgabe des Chefredakteurs ehrenamtlich. Ein wichtiges Ziel des neuen Chefredakteurs ist die Spitzenposition des AUTO BILD TÜV-Report auf dem Zeitschriftenmarkt weiter auszubauen.
Bild: (c) TÜV Rheinland
Foto: (c) TÜV Rheinland

Neuer Chefredakteur des AUTO BILD TÜV-Reports ist Hartmut Müller-Gerbes (42). Die Mitglieder des Verbandes der TÜV e.V. (VdTÜV) wählten den langjährigen Journalisten einstimmig an die Spitze des größten deutschen Gebrauchtwagenmagazins. Hartmut Müller-Gerbes ist seit 2006 Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des TÜV Rheinland und übernimmt die Aufgabe des Chefredakteurs ehrenamtlich.

Ein wichtiges Ziel des neuen Chefredakteurs ist die Spitzenposition des AUTO BILD TÜV-Reports auf dem Zeitschriftenmarkt weiter auszubauen. „Das Konzept des TÜV-Reports ist richtig und hat sich seit 1972 bewährt“, so Müller-Gerbes, „aber auch für den TÜV-Report gilt: Das Bessere ist der Feind des Guten und in diesem Sinne werden wir das Heft jetzt weiterentwickeln, um den Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden.“

Hartmut Müller-Gerbes löst Rainer Strang ab, der seit 1996 Chefredakteur des AUTO BILD TÜV-Reports war.

Die TÜV-Experten werten für den TÜV-Report über sieben Millionen Daten aus der Hauptuntersuchung (HU) aus. Rund 200 Fahrzeugmodelle werden auf dieser Basis mit ihren Stärken und Schwächen beschrieben. Für Gebrauchtwagenkunden, aber auch für die Automobilindustrie, ist der TÜV-Report eine wichtige Informationsquelle über die technische Qualität der Fahrzeugflotte in Deutschland.

Hartmut Müller-Gerbes war von 1988 bis 1998 Redakteur bei RTL, davon vier Jahre als politischer Korrespondent in der Bundeshauptstadt, danach wechselte er als Sprecher des Wirtschafts- und Verkehrsministerium sowie des Finanzministerium in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Der passionierte Mountainbiker lebt mit Familie in Köln.