Dr.-Ing. Michael Fübi zum Vorsitzenden des TÜV-Verbands gewählt

Dr.-Ing. Michael Fübi ist neuer Vorsitzender des TÜV-Verbandes (VdTÜV). Die Mitgliederversammlung wählte heute den 50-jährigen Vorstandsvorsitzenden der TÜV Rheinland AG einstimmig an die Verbandsspitze. Der promovierte Ingenieur folgt damit auf Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken (TÜV SÜD AG), der turnusmäßig sein Amt abgab und weiterhin dem Verbandspräsidium angehört. Nach seiner Wahl kündigte Fübi an, er werde den Schwerpunkt der Verbandsarbeit noch stärker auf die Herausforderungen durch die digitale Transformation der Gesellschaft legen.
Dr. Michael Fübi TÜV Rheinland Portrait 2018 quer
Dr.-Ing. Michael Fübi | ©TÜV Rheinland AG

„Deutschland muss seinen Spitzenplatz als technologischer Innovationsstandort weiter ausbauen“, erklärte Fübi, „Wir wollen Vertrauen und Sicherheit für die digitale Welt schaffen! Der VdTÜV setzt sich daher für eine digitale Sicherheitsarchitektur ein.“ Digital vernetzte Systeme und der Einsatz von künstlicher Intelligenz verändere die Sicherheitsstrukturen in den klassischen Handlungsfeldern des VdTÜV massiv. „Die Gesellschaft muss auch künftig in die Sicherheit von Fahrzeugen, Industrieanlagen und Consumer-Produkte vertrauen können“, so Fübi, „Künftig wird es daher auch digitale TÜV-Prüfungen, etwa für Algorithmen, geben müssen“.

Die Mitgliederversammlung würdigte die Verdienste des scheidenden VdTÜV-Vorsitzenden Stepken. Er habe für den Verband wesentliche Weichen in Richtung Zukunft gestellt, hieß es. „Ich freue mich sehr, dass wir die Verbandsarbeit modernisieren und hochkompetentes und hochmotiviertes neues Personal gewinnen konnten“, so Stepken, „Der VdTÜV ist nun als Kompetenzträger und Ansprechpartner für die Herausforderungen von innovativen Technologien hervorragend aufgestellt“.

Dr.-Ing. Michael Fübi ist seit 2015 Vorsitzender des Vorstandes der TÜV Rheinland AG. Er wurde 1967 in Düsseldorf geboren und studierte Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre in Dortmund und Aachen. 1995 wurde er am Forschungszentrum Jülich und der RWTH Aachen zum Dr.-Ing. promoviert. Nach führenden Positionen bei Babcock Borsig wechselte Dr. Fübi 2002 zum RWE-Konzern, in dem er unter anderem vier Jahre den Bereich Klimaschutz der RWE Power geleitet hat, bevor er 2010 in die Geschäftsführung der RWE Technology berufen wurde. 2012 übernahm er dort die Position des Chief Executive Officer. Bis Ende 2014 war Dr. Fübi Vorsitzender des Vorstands im europäischen technischen Fachverband für Strom- und Wärmeerzeugung VGB PowerTech.

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher
T +49 30 760095-320
Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied
T +49 30 760095-310