MPU Logo

MPU

Medizinisch-Psychologische Untersuchung

Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnimmt, gefährdet sich und andere. Auch Fahrer, die sehr viele Punkte gesammelt haben, sind eine Gefahr. Die Gerichte oder kommunale Behörden können solchen Verkehrsteilnehmern die Fahrerlaubnis entziehen. Die Begutachtungsstellen für Fahreignung bei den TÜV unterstützen einerseits Autofahrer beim Wiedererlangen der Fahrerlaubnis und schützen andererseits die Verkehrsgemeinschaft vor Risikofahrern, bei denen noch eine hohe Wiederholungsgefahr besteht.

Bestehen von Seiten der Führerscheinstelle Zweifel an der Kraftfahreignung, kann eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet werden. Die MPU bietet die Chance, Zweifel an der Fahreignung auszuräumen und den Führerschein wieder zurück zu erhalten. Eine gezielte und seriöse Vorbereitung auf die MPU kann die Chancen verbessern, diese mit einem positiven Ergebnis abzuschließen und die Fahrerlaubnis dauerhaft zu behalten.

Der Verband der TÜV e. V. (VdTÜV) möchte mithilfe dieser Website grundlegende Fragen rund um das Thema MPU beantworten. Betroffene, Interessierte, Journalisten und Politiker finden hier wichtige Informationen zur MPU auf einer zentralen Plattform fundiert und seriös dargestellt.