VdTÜV Portal

Digitale Transformation

Smart, digital und vernetzt: diese Trends bestimmen mittlerweile den Alltag der meisten Menschen und Unternehmen. Das Web wird zu einem Internet der Dinge (IoT), wo Personen, Alltagsgegenstände, Prozesse und Services interagieren. Neben funktionalen Sicherheitsbestimmungen rücken nun IT-Sicherheit und Datenschutz in den Fokus.

Positionen und Stellungnahmen

VdTÜV-Position: Datenschutz, IT-Security & Compliance als Basis für neue Geschäftsmodelle in der digital vernetzten Mobilität

Moderne Autos mit ihrer großen Anzahl an elektronischen Steuergeräten sind nach allgemeiner Auffassung anfällig für Hackerangriffe. IT-Sicherheit spielt in der Branche daher zunehmend eine wichtige Rolle. Aus Sicht des VdTÜV müssen dabei drei Aspekte gewährleistet sein: die Betriebssicherheit des Fahrzeugs, IT-Sicherheit und Datenschutz sowie die Privatsphäre der Autofahrer. Der VdTÜV hat dazu ein Positionspapier veröffentlicht.

VdTÜV-Position: Regulativer Nachbesserungsbedarf für sichere IoT-Produkte in Europa

Funktionen, Anwendungsbereiche sowie Charakteristika von Produkten verändern sich im „Internet of things“ (IoT) und die Komplexität nimmt zu. Bestimmte Produkte, die aufgrund nur geringer von ihnen ausgehender Gefahren bislang keiner unabhängigen Konformitätsbewertung bedürfen, müssen infolge ihrer Vernetzung völlig neu mit Blick auf ihr Gefährdungspotential und notwendige funktionstüchtige Schutzmaßnahmen bzw. Schutzvorrichtungen beurteilt werden.

Aktuelles

Digital vernetzte Welt: Datenschutz, IT-Security & Compliance als Basis für neue Geschäftsmodelle (VdTÜV-Stellungnahme)

Im August 2017 hat das BMVI die Studie "Eigentumsordnung für Mobilitätsdaten" herausgegeben. Bei der Studie und der sich anschließnenden industriepolitischen Diskussion geht es um Fragen der IT-Sicherheit und der datenschutzkonformen Datennutzung im Bereich Mobilität. Der VdTÜV hat dazu eine Stellungnahme veröffentlicht, die zur Fachkonsultation des BMVI beiträgt.

Cyber-Security: Angst vor Angriffen nimmt EU-weit zu

Die Angst, Opfer von Cyberkriminalität zu werden, nimmt EU-weit zu. Zu diesem Ergebnis kam die im September von der Europäischen Kommission veröffentlichte Umfrage „Europeans’ attitudes towards cyber security“. Im Vergleich zum vorherigen Befragungszeitraum im Oktober 2014 hat diese Sorge in allen erfragten Feldern (darunter Schadsoftware auf dem Endgerät, Identitätsdiebstahl, Betrug beim Online-Banking) weiter zugenommen.

Cybersecurity

Daten- und Informationssicherheit als Wegbereiter für die Industrie der Zukunft

Datenschutz

Der sichere und vertrauensvolle Umgang mit personenbezogenen Daten ist ein Grundrecht.

Digitale Agenda

Die Europäische Union ist nach wie vor weit davon entfernt, ihr digitales Potenzial auszuschöpfen. Mit der digitalen Agenda soll die Dynamik des EU-Binnenmarktes genutzt werden.

Industrie 4.0

Der Einzug des Internets der Dinge leitet in der Fabrik eine vierte industrielle Revolution ein.