Elektromobilität-alternative-Antriebe-emo-electric

Elektromobilität

VdTÜV-Blog: Elektromobilität für soziale Einrichtungen

Elektrofahrzeuge – Daten

Folgende drei E-Fahrzeuge haben wir an die drei sozialen Dienste am 11.11.2013 in Berlin übergeben:

Mercedes Vito E Cell
Mercedes Vito E Cell eMO



Nissan Leaf
Nissan Leaf eMO



Renault Zoe
Renault Zoe eMO



Die sozialen Einrichtungen integrieren die E-Fahreuge in ihre bestehende Fahrzeugflotte und erleben als Pioniere die Elektromobilität im Arbeitsalltag. Die Mitarbeitern, Angehörigen und das Umfeld der sozialen Dienste erleben, was Elektromobilität bedeutet und wie man sie bestmöglich nutzen kann.

 Drei Hersteller – drei Systemansätze im Praxistest:

Mercedes Vito E Cell eMO

Nissan Leaf eMO

Renault Zoe eMO

Mercedes Vito E Cell

Nissan Leaf

Renault Zoe

Zul. Gesamtgewicht (kg) 3.050 1.945 1.943
Sitzplätze 7 5 5
Batteriekapazität (kWh) 36 24 22
Reichweite (NEFZ) (km) 130 160 210
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 80 144 135
Motorleistung (kW) 60 80 65
Drehmoment (Nm) 280 280 220
Ladezeit 5 h (400V) 8 h / 220V oder  30 Min. / 50 KW Gleichstrom (80%) 8 h / 3,7 KW oder 30 Min. / 43 KW (80%)
Nutzer des Fahrzeuges

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V.

Björn Schulz STIFTUNG in Berlin

Nachbarschaftsheim Schöneberg Pflegerische Dienste gGmbH

 

Und so rollen die E-Fahrzeuge seit 11.11.2013 auf den Straßen:

© Thomas Rosenthal/VdTÜV

    Film-Dreh: Elektromobilität für soziale Einrichtungen in Berlin

    Der VdTÜV drehte bei den drei sozialen Einrichtungen einen Trailer zum Schaufensterprojekt Elektromobilität. An zweieinhalb Drehtagen hielten wir vor Ort bei den Einrichtungen mit der Kamera fest, wie die Elektrofahrzeuge genutzt werden.