Elektromobilität Elekto alternative Antriebe

Elektromobilität

VdTÜV-Blog: Elektromobilität für soziale Einrichtungen

E-Fahrt zur Hannover Messe: „Mit dem Mut zur Verzweiflung“ kam ich an (3. Teil)

Auch der dritte Teil der Anreise bot einige Überraschungen. Es lagen noch 160 km Fahrstrecke bis zur Hannover Messe vor mir. Die Reichweite laut Batterieanzeige betrug 145 km. Mut zur Lücke….
Messe eMO Renault Zoe Innen web
Renault Zoe unterwegs zur Hannover Messe

Die ECO-Route führte mich jetzt bei Sonnenschein an der Autobahnauffahrt vorbei über diverse Landstraßen. Jedoch schien das Navi nach wenigen Kilometern eine zwischenzeitlich gesperrte Bundesstraße nicht zu erkennen. Das Sackgassen-Schild beim Abbiegen hätte mich stutzig machen sollen. So musste ich nach 2 km an einer Sperre wenden und hatte die ersten „Watts“ sinnlos verfahren, zumal ich auch bei der zweiten Routenplanung den Hinweis bekommen hatte, dass ich den eingegebenen Zielort mit dieser Batteriekapazität nicht hätte erreichen können. Aber es gab nun kein Zurück und ich fuhr zurück zur Autobahnauffahrt und „gönnte“ mir rund 6 km Autobahn A2.

Herausforderung „energiearme“ Landstraßen

Das Navi rebellierte und führte mich an der nächsten Ausfahrt wieder auf die „energiearme“ Landstraße. Diese Landstraßen waren jedoch leider nicht mehr so energiesparend wie auf dem Weg nach Magdeburg. Ich hatte hier jetzt mit den Ausläufern des Harzes zu kämpfen. Es gab deutlich größere Steigungen. Ich musste mit dem Fuß auf dem Gas noch sensibler umgehen und die Geschwindigkeit noch weiter reduzieren. Der „Break-even“ war in Braunschweig erreicht, hier zeigte die Batteriekapazität noch genau so viele Kilometer an, wie laut Navi bis zum Messegelände zu fahren waren. Nach Braunschweig konnte ich mir noch ein Polster von rund 10 km herausfahren, was aber meine Wegbegleiter hinter mir nicht so toll fanden, denn die Geschwindigkeit auf der Landstraße betrug zwischen 40 und 50 km/h.

Batterieanzeige verabschiedete sich

Wenige Kilometer vor der Messe war eine Ortsdurchfahrt komplett gesperrt. Es gab nur eine weiträumige Umfahrung. Mein Vorsprung schmolz dahin, aber dank der Unterstützung freundlicher Dorfbewohner konnte ich über diverse Feldwege die weiträumige Umfahrung abkürzen. Plötzlich verabschiedete sich die Batterieanzeige, weil der Ladezustand zu gering war. Ein dafür rot blinkendes Batteriesymbol führte bei mir zu einem Adrenalinausstoß. Ich stellte mir die Frage, wie ich mitten im Feld dem ADAC meine Position durchgeben sollte, für den Fall, dass nun gar nichts mehr gehen würde.

Mit dem Mut der Verzweiflung fuhr ich weiter und erreichte nach rund 5 km den Messeschnellweg. Der Blick auf das Armaturenbrett unterblieb aus Sorge, weitere Hiobsbotschaften zu lesen. Ziel war das Tor West auf dem Messegelände, welches ich nach weiteren fünf Minuten, die sich wie eine Ewigkeit anfühlten, endlich erreichen konnte. So endete sozusagen mit dem letzten Watt nach 8 Stunden und 40 Minuten das Abenteuer auf dem Messestand der Hannover Messe. … Punktlandung!

Renault Zoe mit den Verbrauchsangaben Renault Zoe mit den Verbrauchsangaben
Zoe-Endergebnis der 2. Teilstrecke mit den Verbrauchsangaben (99 von 100 möglichen ECO-Punkten) „Neue“ Reichweitenanzeige von 170 km nach erfolgter Vollladung auf dem Messestand
Jens Jacobsen sagt
01.09.2014 15:12

...ich kenne die beschriebenen Gefühle, bin ich doch rund 2.000 km von Toulouse (Frankreich) nach Berlin in 4 Tagen gefahren...bei mir war es der Rennsteig in Thüringen, der mir mehr als ein paar Schweissperlen auf die Stirn getrieben hat. Es hat aber am Ende, wie hier beschrieben, doch immer auf wundersame Art und Weise gereicht!

Ein tolles Auto - der Renault Zoe!

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn sie sich nicht auf die Beiträge beziehen oder rechtswidrigen Inhalts sind. Wir speichern im Rahmen der Blog-Kommentarfunktion ausschließlich Ihren Namen, den Sie angeben. Der angegebene Name wird mit dem Kommentar veröffentlicht. Kommentare werden moderiert.

Ansprechpartner

Referent für Fahrzeuggenehmigung, Sichere Personenbeförderung, TÜV Bus- und Nutzfahrzeugreport, Dienstleistungsinnovationen, Elektromobilität, Abgas-Ringvergleich, Automatisiertes Fahren
T +49 30 760095-370