VdTÜV

Dr. Matthias Schubert neues Mitglied im DVR-Vorstand

Dr. Matthias Schubert ist als Vertreter der TÜV-Organisationen in den Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) gewählt worden. Er folgt auf Prof. Jürgen Brauckmann.
DVR
DVR

Dr. Matthias Schubert ist als Vertreter der TÜV-Organisationen in den Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) gewählt worden. Er ist Mitglied der Kommission Verkehrswesen des TÜV-Verbands (VdTÜV) und Executive Vice President Mobilität der TÜV Rheinland AG. Dr. Schuberts Ziel ist es, an die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen DVR und VdTÜV anzuknüpfen und neue Akzente zu setzen. Im Mittelpunkt stehen dabei traditionell die Themen Fahrzeug- und Verkehrssicherheit, Arbeitsschutz und Verkehrsmedizin sowie des Fahrerlaubniswesen. Neue Schwerpunkte sind die Automatisierung und Vernetzung von Fahrzeugen sowie die Nutzung von Mobilitätsdaten als Schlüssel für die Umsetzung der Vision Zero. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern setzt sich der DVR dafür ein, das Verkehrssystem so zu gestalten, dass niemand getötet oder schwer verletzt wird.

Schubert folgt auf Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, der seit dem Jahr 2014 gewähltes Mitglied des DVR Vorstands für den TÜV-Verband war. Seit Anfang der 2000er Jahre hat sich Prof. Brauckmann als Vorstandmitglied bei TÜV Rheinland und in vielen ehrenamtlichen Funktionen für die Weiterentwicklung sicherer Mobilitätskonzepte sowie der Fahrzeug- und Verkehrssicherheit eingesetzt. Der gemeinsamen Arbeit bleibt er uns als Präsident der Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen eng verbunden.

Ansprechpartner

Leiter des Geschäftsbereichs Fahrzeug und Mobilität
T +49 30 760095-350