TÜV-Logo

TÜV® AI Conference

Berlin, 5. Oktober 2020

Politische Position

Kommentierung KI-Weißbuch der EU-Kommission und eventuell Beitrag in Kooperation mit Tagesspiegel Background

Der TÜV-Verband hat ein neues Positionspapier veröffentlicht: "Über die Sicherheit KI-gestützter Anwendungen". Darin fordert der Verband, die bestehende Regulierung auf ihre Anwendbarkeit auf KI-gestützte Anwendungen zu überprüfen. Dadurch können bestehende (Sicherheits-) Anforderungen angepasst beziehungsweise neue formuliert werden. Nicht alle KI-gestützten Anwendungen dieselben Anforderungen erfüllen müssen. Wie auch die EU-Kommission setzt sich der TÜV-Verband daher für einen risikobasierten Ansatz und für eine Einteilung der KI-gestützten Anwendungen in Risikoklassen nach klaren Kriterien ein. Der Einsatz KI-gestützter Anwendungen in Hochrisikobereichen ist dabei von besonderer Bedeutung. Bestimmte grundlegende Anforderungen, die für alle KI-gestützten Anwendungen gelten, können aber auch in Bereichen mit weniger hohem Risiko einen entscheidenden Beitrag zur sicheren Nutzung leisten und damit mehr Vertrauen und Transparenz für die Nutzer:innen schaffen.