caption
  • bildung-weiterbildung-elearning-teaser Weiterbildung
  • bildung-learning-scrabble-words-teaser Bildung
  • Cybersecurity-Datenschutz-IT Digitale Transformation
  • slider-mobilitaet-mobility Mobilität
  • sl Verbraucherschutz verantwortung Verbraucherschutz und Verantwortung
  • sl akkreditierung Akkreditierung / Normung / Konformitätsbewertung
  • sl industrie Anlagensicherheit

Event

© Henrik Andree/ VdTÜV e.V.

Politischer Abend zum Thema „Algorithmen-Check für KI? Ethik, Sicherheit und Verbraucherschutz in der digitalen Welt“. Darüber diskutierten wir am am 26. November 2018 u.a. mit Bundesministerin Dr. Katarina Barley, Prof. Christiane Wendhorst & Dr. Michael Fübi.

Positionspapier

Innovationen fördern, Werte schützen, Vertrauen schaffen

Das Bekenntnis zur Europäischen Union bildet für Deutschland das Fundament für die Gestaltung des politischen und wirtschaftlichen Regelungsumfeldes. Freier Warenverkehr, Personenfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit gehören zu den wesentlichen Errungenschaften des Europäischen Binnenmarktes, für die es sich insbesondere auch vor dem Hintergrund aktueller Krisen und zur Bewältigung künftiger Herausforderungen wie demografischem und digitalem Wandel engagiert einzutreten lohnt.

Aktuelle Pressemitteilungen

Tipps für sichere Weihnachtsgeschenke

Puppen oder Puzzle, Roller oder Rollschuhe, Konsole oder Karaoke: Verbraucher sollten bei der Auswahl von Weihnachtsgeschenken für Kinder auf die Sicherheit der Produkte achten. Denn viele Spielsachen und Artikel des Kinder- und Babybedarfs weisen gesundheitliche Risiken auf. Das zeigen die Erhebungen des EU-Warnsystems Rapex, bei dem Hersteller und nationale Aufsichtsbehörden gefährliche Produkte melden können.

Sicher durch den Weihnachtsverkehr

Weihnachtsmärkte, Weihnachtsfeiern, ein Glühwein beim Weihnachtsshopping: Der Dezember gehört zu den Monaten mit hohem Unfallrisiko durch Alkohol im Straßenverkehr. Der TÜV-Verband rät daher, in der Vorweihnachtszeit das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Politische Positionen

Gemeinsame Position: Vehicle and Road Safety – Neue Ansätze für Fahrzeug- und Straßenverkehrssicherheit

VdTÜV und DEKRA begrüßen den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern (COM 2018) 286 final vom 17. Mai 2018. Die Reform soll die Verkehrssicherheit erhöhen sowie die Zahl der Unfalltoten und -verletzten reduzieren. Der Verordnungsentwurf schlägt hierzu weitreichende Verbesserungen im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit vor. Aus Sicht des VdTÜV und DEKRA müssen die Verfahren für das Inverkehrbringen und die Anforderungen von Fahrzeugen wirksam, transparent und klar bestimmt sein.

VdTÜV-Position: Geräuschemissionen von Fahrzeugen

Bei der Typgenehmigung muss der Fahrzeughersteller nachweisen, dass sein Fahrzeug bestimmte Lärmpegel nicht überschreitet. Die Höhe dieser Lärmpegel für das fahrende Fahrzeug beschreiben international harmonisierte Regelwerke. Für das stehende, in Betrieb befindliche Fahrzeug sind lediglich Messverfahren definiert – Grenzwerte sind jedoch derzeit nicht gesetzt. Für die Ermittlung der Fahrgeräusche muss auf einer normierten Teststrecke ein definierter Prüfablauf durchfahren werden. Dabei müssen alle gemessenen Lärmpegel der zugrunde gelegten Vorschrift entsprechen. Den grundsätzlichen Vorgaben des §30 Abs. 1, Nr. 1 der StVZO folgend, stehen wir als VdTÜV dafür ein, dass die Belastung der Umwelt – und damit der betroffenen Bürger – auf das tatsächlich unvermeidbare Maß zu beschränken ist.

Meldungen

Von wegen lahme Ente – Der Citroen 2CV ist nach wie vor ein Kultauto

In Jahr 2018 feiert der Citroën 2CV seinen 70. Geburtstag. 1948 erstmals in Paris präsentiert, spotteten Experten noch über sein ungewöhnliches Aussehen und verglichen das Auto mit einem „hässlichen Entlein“ – ein Spitzname, den der Citroen bis heute behalten hat. Doch aller Oberflächlichkeit zum Trotz kann die Ente darüber hinaus mit seiner raffinierten Konstruktion, einer extremen Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit überzeugen und wurde als preiswertes und sparsames Modell zu einem Symbol der Freiheit.

TÜV-Klassik-Report (12): Passat 32B – Perfekter Alltagsklassiker

Der VW Passat B2 löste im Oktober 1980 den Passat B1 als zweite Generation des Mittelklasse PKWs ab. Er folgt im Großen und Ganzen dem technischen Konzept seines Vorgänger Models, übertrifft ihn aber deutlich in Länge und Breite. Die Bezeichnung 32B besagt, dass die Modellreihe B2 im Wesentlichen auf der technischen Plattform seines Vorgängers, dem B1, aufsetzt.

Shop

In unserem Online-Angebot können Sie Technische Regeln und Publikationen erwerben, die der VdTÜV erstellt und herausgibt. Diese Publikationen bieten wir als Druckversion oder als digitale Downloadversion an. Eine komfortable Suche unterstützt Sie beim Finden der gewünschten Dokumente.

Zum Shop

Social Media

Soziale Medien sind ein fester Bestandteil unserer Kommunikation. Folgen Sie uns auf Twitter.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, Kommentare und Fragen auf unseren Social Media Plattformen:

@vdtuev_news Twitter VdTÜV
@vdtuev_security Twitter VdTÜV

Mitglieder

TÜV Süd
TÜV Rheinland
TÜV Saarland
TÜV TÜV Hessen
TÜV Nord
TÜV Thüringen
BASF
Evonik
Boehringer Ingelheim
DNV GL
SVTI
Bundeswehr
TÜV Austria