VdTÜV Portal

Verbraucherschutz und Verantwortung

Sichere Produkte und Dienstleistungen, verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln im Umgang mit Arbeitskräften und Ressourcen sind wichtige Themen. Die TÜV-Unternehmen schaffen durch ihre Dienstleistungen Vertrauen bei den Verbrauchern, wobei sie auf Neutralität und Prävention setzen: Ein Produkt, das vor der Markteinführung unabhängig geprüft wurde, ist immer das sicherste. Die Gesellschaft fordert aber noch mehr: Globale Produktionsprozesse müssen ethischen Standards entsprechen.

Positionspapiere

VdTÜV-Position: Anforderungen an die Telematikschnittstelle im Fahrzeug

Das zukünftig vernetzte Fahrzeug (connected car) braucht eine neue Sicherheitsarchitektur (automotive platform). Der Datenschutz und eine umfassende Fahrzeugsicherheit müssen im Vordergrund stehen. Ziel muss ein einheitlicher und interoperabler Sicherheitsstandard der IT-Security und funktionalen Sicherheit (safety) im Fahrzeug sein.

VdTÜV-Position: Mit konformen Produkten und Dienstleistungen den EU-Binnenmarkt ausbauen

Der VdTÜV e.V. begrüßt die Initiative der EU-Kommission, das Regelwerk für den EU-Binnenmarkt einer Überprüfung zu unterziehen.

Aktuelles

Allergiker: Was sollten Autofahrer zur Pollenflugsaison beachten?

Tränende Augen, verstopfte Nase oder Niesen: Blütenstaub löst bei vielen Menschen regelmäßig allergische Reaktionen aus. Sitzt man am Steuer, kann das gefährlich werden. Jeder, der niest, schließt automatisch kurz die Augen. Eine Niesattacke bei Tempo 50 kann den Bremsweg um bis zu 14 Meter verlängern. Dieser kurzzeitige Blindflug kann schnell zum Unfall führen. Der VdTÜV gibt Tipps, wie sich Allergiker vor den Pollen während der Fahrt schützen können, um sicher ans Ziel zu kommen.

Vorsicht vor der Smartphone-Nutzung im Straßenverkehr

WhatsApp-Nachrichten versenden, Musik hören oder telefonieren: Viele Verkehrsteilnehmer nutzen ihr Smartphone tagtäglich im Straßenverkehr. Das kann schnell gefährlich werden. Das Smartphone lenkt vom Verkehrsgeschehen ab. Durch die mangelnde Konzentration wird die Reaktionsfähigkeit verlangsamt. Wer beispielsweise im Stadtverkehr bei Tempo 50 nur eine Sekunde auf sein Smartphone schaut, riskiert 14 Meter "Blindflug". Der VdTÜV e.V. gibt Tipps, wie das Smartphone sicher im Straßenverkehr genutzt werden kann.

EU-Binnenmarkt

Durch den Binnenmarkt werden Produkte einheitlich geregelt.

Medizinprodukte

Medizinprodukte kommen am Menschen zum Einsatz, daher müssen sie sicher sein.

Produktsicherheit/GS-Zeichen

Vielen Verbrauchern ist nicht bekannt, dass eine CE-Kennzeichnung kein Prüfzeichen ist.