VdTÜV Portal

TÜV Reporte

TÜV Reporte
TÜV Reporte

Der VdTÜV veröffentlicht Reporte, die über die Sicherheit und Qualität von Fahrzeugen den Verbrauchern, Herstellern und Händlern Auskunft über die aufgefundenen Sicherheitsmängel im Rahmen der Hauptuntersuchung geben, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben und im Umfang genau definiert ist. Veröffentlicht werden der TÜV Report (Gebrauchtwagenratgeber), der TÜV Report Nutzfahrzeuge (3,5 bis über 18 Tonnen) und der TÜV Bus Report (Reise- und Linienbusse). Die Reporte leisten einen wichtigen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit.

TÜV Reporte (AUTO BILD) – Archiv

Jedes Jahr veröffentlicht der VdTÜV den TÜV AutoBild Report (Autoreport).

TÜV Bus Reporte – Archiv

Der Busreport listet die Mängel der Reise- und Linienbusse als Ratgeber auf.

TÜV Reporte Nutzfahrzeuge – Archiv

Der Lkw-Report erschien 2012 zum ersten Mal als Ratgeber.

Aktuelles

TÜV-Report: die Mängel kommen im Alter/ Mercedes dominiert die oberen Plätze/ Hauptuntersuchung sorgt für Verkehrssicherheit

Fast zwei Drittel aller Pkw in Deutschland kommen ohne Beanstandungen durch den TÜV. Jedes vierte bis fünfte Fahrzeug muss wegen erheblicher Mängel ein zweites Mal vorgeführt werden. Besonders häufig beanstandeten die Prüfer Mängel an der Beleuchtung. Das geht aus dem TÜV-Report 2016 hervor, den der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) in Berlin vorstellte. Rund 9 Millionen Hauptuntersuchungen an den 233 beliebtesten Fahrzeugmodellen in Deutschland haben die Prüfexperten für den größten Gebrauchtwagenratgeber ausgewertet.

Gute Wartung lohnt sich! VdTÜV veröffentlicht Mängelstatistik zu Nutzfahrzeugen

Fast 80 % aller Nutzfahrzeuge bestehen die Hauptuntersuchung auf Anhieb, rund 25 % fallen beim TÜV wegen sicherheitsrelevanten Mängeln auf. Das geht aus dem „TÜV Report Nutzfahrzeuge“ hervor, der vom Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) veröffentlicht wurde. Rund 2,5 Mio. Transporter, Kleintransporter, leichte und schwere Lkw sind in Deutschland zugelassen. Für den Report wurden etwa 1,2 Mio. Hauptuntersuchungen aus den Jahren 2014 und 2013 ausgewertet.