VdTÜV Portal

Aufzüge und Fördertechnik

Die regelmäßige Prüfung durch neutrale Sachverständige sorgt in Deutschland für ein hohes Sicherheitsniveau technischer Anlagen.
Aufzug
© kritchanut – fotolia.com

Das gilt besonders für Anlagen, die für viele Menschen im täglichen Leben eine große Rolle spielen, wie Aufzüge. Aufzüge, Lifte, Achterbahnen oder auch Krananlagen müssen besonderen Anforderungen bezüglich Errichtung und Betrieb genügen und unterliegen gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen. Alle Aufzüge, die zur Beförderung von Personen bestimmt sind, gelten als überwachungsbedürftige Aufzugsanlagen und müssen daher regelmäßig durch Sachverständige wie die TÜV auf Mängel geprüft werden.

Aufzugsanlagen – Prüfungen

Informationen über sicherheitstechnische Maßnahmen bei der Prüfung von Aufzugsanlagen durch ZÜS

Wenn der Aufzug stecken bleibt – Verhaltenstipps

Jeder Aufzug ist mit einer solchen Taste ausgestattet. Bis dann die Hilfe vor Ort eintrifft, sollten Eingeschlossene einige Regeln beachten.

Artikel zum Thema

Sicherheit durch unabhängige Prüfung: VdTÜV veröffentlicht Mängelstatistik zu überwachungsbedürftigen Anlagen

Deutschland hat insgesamt ein hohes Sicherheitsniveau bei technischen Anlagen. Das geht aus dem Anlagensicherheits-Report hervor, der vom Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) in Berlin veröffentlicht wurde. Bedenklich ist allerdings, dass viele Betreiber trotz gesetzlicher Vorschrift ihre Aufzugsanlagen immer noch nicht zur Prüfung anmelden. Der VdTÜV geht von etwa 20 % aller Aufzüge aus, die der Prüfpflicht entzogen wurden.