VdTÜV Portal

Dirk Stenkamp folgt Guido Rettig als Vorstandsvorsitzender des TÜV NORD Konzerns

Hannover: Dirk Stenkamp übernahm zum Jahreswechsel den Vorstandsvorsitz der TÜV NORD GROUP. Der bisherige Vorstand für Industrie und IT löste planmäßig Guido Rettig ab, der zehn Jahre an der Spitze des Konzerns stand. Auch Mobilitätsvorstand Klaus Kleinherbers schied wie vorgesehen aus dem Vorstand aus. Der Prüfkonzern mit weltweit mehr als 13.000 Mitarbeitern gibt sich zugleich eine neue Führungsstruktur. Der Vorstand wird von fünf auf drei Mitglieder verkleinert. Neben Stenkamp gehören ihm Jürgen Himmelsbach (Finanzen) und Harald Reutter (Personal) an.
Dr-Dirk-Stenkamp-2017-Querformat
Dr. Dirk Stenkamp / ©TÜV NORD

Der neue Vorstandsvorsitzende Dirk Stenkamp (54) hat Physik studiert und promovierte 1994 im Forschungszentrum Jülich und an der RWTH Aachen. Es folgten Studienaufenthalte u.a. in den Lawrence Berkeley Laboratories, USA. Nach verschiedenen Vorstands- und Führungspositionen bei der ZEISS-Gruppe wechselte Stenkamp als Vorstand und Chief Operating Officer zur centrotherm photovoltaics AG. 2013 wurde er in den Vorstand der TÜV NORD AG berufen. Seit 2014 ist er Gastprofessor an der Shanghai Maritime University.

Stenkamp: „Für den gesamten Vorstand sind die vor uns stehenden Aufgaben eine große Motivation. Wir stehen inmitten der digitalen Transformation, die weltweit neue Chancen eröffnet. Die Welt um uns herum vernetzt sich immer stärker, dadurch wächst bei Unternehmen und Verbrauchern das Bedürfnis nach Sicherheit und Vertrauen. Wir wollen künftig noch umfassendere Sicherheitsdienstleistungen anbieten: für das Internet der Dinge, das autonome Fahren oder die Abwehr von Hackerangriffen. In allen Unternehmensbereichen werden innovative, digitale Geschäftsmodelle entwickelt und erprobt. Die internationale Ausrichtung des Konzerns wird der Vorstand fortsetzen.“

Die operativen Geschäfte der TÜV NORD GROUP werden seit 1. Januar über ein neues Gremium, die Konzerngeschäftsleitung (KGL), geführt. Ihr gehören der Vorstand und jeweils ein Vertreter aller sechs Geschäftsbereiche (Industrie Service, Mobilität, Rohstoffe, Bildung, Aerospace und IT) an.

Nach mehr als zehn Jahren an der Spitze des Konzerns gab Guido Rettig den Vorstandsvorsitz Ende 2016 planmäßig ab. Auch Mobilitätsvorstand Klaus Kleinherbers schied zum Jahresende aus dem Vorstand aus. Beide bleiben dem Unternehmen auf der Gesellschafterseite verbunden.

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher
T +49 30 760095-320