VdTÜV Portal

Mobilität

Technologischer Fortschritt in der Mobilität und gesellschaftliche Entwicklungen schaffen effektivere und nachhaltigere Mobilitätskonzepte. Verkehrsteilnehmer wählen und wechseln ihre Verkehrsträger heutzutage situativ und zweckorientiert. Voraussetzung für die Mobilität ist die Sicherheit der Verkehrsmittel. Das System der unabhängigen Prüfung trägt zu einem hohen technischen Sicherheitsniveau und zur Einhaltung von gesetzlich vereinbarten Klima- und Umweltschutzzielen sowohl im Straßen- als auch im Schienen- und Luftverkehr bei.

Positionen

VdTÜV-Position "Innovationen fördern, Werte schützen, Vertrauen schaffen" – Politische Empfehlungen für den 19. Bundestag

Durch die zunehmende Digitalisierung in der Wirtschaft verändern sich Produkte, Dienstleistungen und Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Europaweit harmonisierte Regeln und Anforderungen im Bereich der digitalen Transformation müssen kontinuierlich weiterentwickelt werden, um mit dem technologischen Fortschritt Stand zu halten. Der VdTÜV begleitet diesen Prozess und hat politische Empfehlungen für den 19. Bundestag veröffentlicht.

VdTÜV-Position "Sicherheit für das automatisierte Fahren"

Fahrerassistenzsysteme sind die Wegbereiter des automatisierten und zukünftig autonomen Fahrens. Für diese neue Mobilität ist eine sichere und uneingeschränkte Kommunikation der Fahrzeuge untereinander (car2car), aber auch mit der Infrastruktur (car2x) erforderlich. Die Entwicklung der neuen Technologien erfordert u.a. die sicherheitstechnische Begleitung im Bereich der Normung und Standardisierung. Die VdTÜV-Position zeigt das weite Handlungsfeld und die Herausforderungen auf.

Aktuelles

Digitalisierung und Sicherheit bewegen die Mobilität der Zukunft - VdTÜV startet neue Kampagne zu #mobilitaet_bewegt

Die weltweite WannaCry Ransomware - Attacke hat hunderttausende von Rechnern und Compu-tersysteme infiziert. Solche Attacken zeigen, dass künftig einheitliche IT-Security Standards auch in digital vernetzten Fahrzeugen implementiert werden müssen. Nur so können bestehende Lücken aktiv reduziert werden. Dies ist das Fazit der Mobilitätsexperten des Verbandes der TÜV, das sie in ihren jüngst veröffentlichten Positionen und der Kampagnenwebsite http://www.vdtuev.de/mobilitaet-bewegt ziehen.

Schaufensterprojekt Elektromobilität: Abschlussbericht der Begleit- und Wirkungsforschung 2017

Von 2013 bis 2016 realisierten vier Bundesministerien und sechs Bundesländer gemeinsam das Schaufenster-Programm Elektromobilität. 145 Schaufenster-Projekte sind entstanden, die Ende 2016 ihre Arbeiten abgeschlossen haben. Auch der VdTÜV e.V. hatte sich mit dem Projekt "Elektromobilität für soziale Einrichtungen" am Schaufensterprojekt beteiligt. Im April wurde der Abschlussbericht der Begleitforschung veröffentlicht, der auf drei erfolgreiche Jahre der Koordination, Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse des Programms zurück blickt.

Termine

Beginn
07 Jun 2017
Zagreb, Croatia

CITA Conference 2017

Internationale Verkehrskonferenz unter dem Motto "Partnering to improve road safety and the environment"

Alternative Antriebe

Antriebstechniken wie Hybrid oder Elektro etablieren sich auf dem Markt.

Automatisiertes Fahren

Moderne Fahrzeuge bieten diverse Assistenzsysteme, die das Fahren erleichtern. Die Mobilität der Zukunft geht weiter: Sie macht teilautomatisiertes, hochautomatisiertes und autonomes Fahren möglich.

Fahreignung/MPU

Jeder Kraftfahrer muss nachweisen, dass er persönlich geeignet ist, ein Kraftfahrzeug zu führen.

Fahrzeugtypgenehmigung

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes in Europa müssen die Verfahren für das Inverkehrbringen von Fahrzeugen wirksam, transparent und klar bestimmt sein.

Führerschein/Fahrerqualifikation

Der Führerschein bedeutet meist einen Gewinn an Mobilität.

Gefahrguttransporte

Bei Gefahrguttransporten bestehen hohen Sicherheitsstandard, um Unfälle zu vermeiden.

Hauptuntersuchung

Der Gesetzgeber schreibt regelmäßige technische Untersuchungen der Kraftfahrzeuge vor.

Oldtimer

Auf der VdTÜV-Plattform KLASSIK-KOMPETENZ bietet der TÜV den Oldtimerfans Informationen sowie Tipps und Tricks rund um Oldtimer an.

Personenbeförderung

Der Transfer von kranken und behinderten Menschen stellt besonders hohe Anforderungen an die Fahrzeuge sowie das Fahrpersonal.

Schienenverkehr

Der Verkehrsträger Schiene spielt in allen Verkehrsprognosen eine zentrale Rolle bei der Bewältigung der gestiegenen Mobilitätsnachfrage.

TÜV-Reporte

Die Reporte (Autoreport, Busreport und Lkw-Report) geben Auskunft über den Zustand von Fahrzeugen.

Verkehrssicherheit

Um Verkehrsunfälle zu verhindern, muss gezielte Präventionsarbeit geleistet werden.