VdTÜV Portal

Presse

Pressemitteilungen

Wer sich an der Rückrufaktion beteiligt, braucht bei HU keine Konsequenzen zu fürchten

Zur aktuellen Berichterstattung über die Hauptuntersuchung im Zusammenhang mit der VW-Rückrufaktion erklärt der Verband der TÜV e.V.: "Solange sich die Autofahrer an der Rückrufaktion beteiligen und die vom Hersteller vorgegebenen Fristen einhalten, werden sie bei der Hauptuntersuchung keinerlei Konsequenzen zu befürchten haben. Die Teilnahme an der Rückrufaktion wird ab Sommer 2017 jeweils erst dann Gegenstand der Prüfung, wenn das Software-Update beim jeweiligen Modell abgeschlossen ist."

Theoretische Fahrerlaubnisprüfung seit dem 01. Oktober 2016 auch in „Hocharabisch“ möglich

Seit Einführung der 12. Fremdsprache „Hocharabisch“ nutzten bis Jahresende 2016 ca. 16.000 Bewerber (Quelle: TÜV | DEKRA arge tp 21) diese Möglichkeit zum Ablegen der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Betroffene aus arabisch sprechenden Ländern, die bereits einen Führerschein aus ihrem Heimatland besitzen, müssen in Deutschland erneut die theoretische und die praktische Prüfung bestehen. Die praktische Prüfung erfolgt in deutscher Sprache. In diesen Ländern erteilte Fahrerlaubnisse werden in Deutschland nicht anerkannt.

Termine der TÜV und Veranstaltungen des Verbandes

24 Apr 2017

Die neue ISO/IEC 17025 – Konsequenzen für’s Labor

Veranstaltung zu den Veränderungen der ISO/IEC 17025 Norm durch die Revision
Beginn
25 Apr 2017

safe.tech 2017

Die safe.tech bietet einen Erfahrungsaustausch für alle, die im Umfeld der funktionalen Sicherheit tätig sind, sei es im Bereich der Automobil-, Bahntechnik oder Automatisierung.
25 Apr 2017

Explosionsschutz-Fachtagung 2017

TÜV NORD Veranstaltung in Hamburg zum vorbeugenden und konstruktiven Explosionsschutz

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher
T +49 30 760095-320
Online-Redakteurin und Stellv. Pressesprecherin
T +49 30 760095-580
Redaktion und Veranstaltungen
T +49 30 760095-330